Beiträge mit dem Stichwort "HPVBW"

Spezialisierte Ambulante Palliativversorgung (SAPV)

Seit dem 1. April 2007 besteht für gesetzlich Krankenversicherte nach dem Sozialgesetzbuch V (SGB V) ein Anspruch auf spezialisierte ambulante Palliativversorgung (SAPV). Der Gesetzgeber sieht diese Leistungen für Versicherte vor, die an einer nicht heilbaren Krankheit mit begrenzter Lebenserwartung leiden und einen besonderen Versorgungsbedarf aufweisen. Sie soll den Betroffenen ermöglichen, bis zum Tod in ihrer vertrauten häuslichen Umgebung oder in stationären Pflegeeinrichtungen versorgt zu werden.

Stellenausschreibung: Examinierte Pflegefachkräfte nach Ettlingen

  • HPVBW

Hospiz „Arista“ - Stationäres Hospiz für Landkreis und Stadt Karlsruhe

Zur Erweiterung unseres Teams suchen wir zum 1. März 2018 oder früher

Examinierte Pflegefachkräfte
(50% - 80% einer Vollstelle)

Wir wünschen uns:

  • Berufserfahrung als Gesundheits- und Krankenpfleger (m/w) oder Altenpfleger (m/w)
  • Palliative Care Weiterbildung oder die Bereitschaft diese zu absolvieren
  • Sozialkompetenz, Einfühlungsvermögen, Kommunikationsfähigkeit
  • Freude am selbständigen und verantwortungsvollen Arbeiten in einem interdisziplinären Team
  • Identifikation mit dem Hospizgedanken
  • Einsatzbereitschaft, Kreativität und Flexibilität

Weitere Infos: 

Der Deutsche Hospiz- und PalliativVerband verleiht Ehrenpreise

  • HPVBW

Auszeichnungen für verdiente Ehrenamtliche, für das St Christopher’s Hospice in London und für Christoph Maria Herbst


Berlin, 18.1.2018. Am gestrigen Abend wurden im Rahmen des Neujahrsempfangs des Deutschen Hospiz- und PalliativVerbands (DHPV) und seiner Stiftung (DHPS) die DHPV-Ehrenpreise an Menschen vergeben, die die Hospizidee durch ihr Engagement und ihre Arbeit bereichern und voranbringen.

Stellenausschreibung: Koordinator/in für den ambulanten Erwachsenenhospizdienst nach Rastatt

  • HPVBW

Seit 1996 begleitet der Hospizdienst Rastatt e.V. im nördlichen Landkreis Rastatt schwer kranke und sterbende Menschen sowie ihre Angehörigen zu Hause, im Pflegeheim und im Krankenhaus.

Zum 1. April 2018 suchen wir

eine/n Koordinator/in für den ambulanten  
Erwachsenenhospizdienst (in Teilzeit)

Aufgaben:

  • Koordination der Hospizeinsätze für Erwachsene
  • Suche, Schulung, Koordination und Betreuung von ehrenamtlichen MitarbeiterInnen
  • Organisation und Durchführung von Fortbildungen
  • Zusammenarbeit mit unseren Kooperationspartnern
  • Beratung zur Patientenverfügung
  • Konzeption und Gestaltung der Öffentlichkeitsarbeit
  • Begleitung von Trauernden
     

Weitere Infos: 

Termin: 

26.04.2018 - 15:00

Veranstaltungsort: 

Nagold

für Koordinator/innen, Einsatzleitungen, Mitarbeitende in der Hospizarbeit und alle an der Hospizarbeit Interessierte

  • am Donnerstag 26.04.2018 von 15:00 – ca.19:30 Uhr
  • Veranstaltungsort: Kubus im Burgcenter / Zwingerweg 7 / 72202 Nagold

Zu unserem diesjährigen Vernetzungstreffen laden wir Sie herzlich ein. Wir werden uns wieder mit einem palliativen Thema beschäftigen und es wird genügend Zeit für Gespräche und zum kollegialen Erfahrungsaustausch geben.

Termin: 

21.06.2018 - 19:00

Veranstaltungsort: 

Weingarten
Beim Erstellen einer Patientenverfügung ist es wesentlich, sich mit der eigenen Haltung zum Leben zu beschäftigen. Welches sind meine Werte? Will ich Grenzen setzen, wenn es um den Lebenserhalt geht, oder bin ich eine Kämpfernatur? An diesem Abend sollen Fragen dieser Art im Mittelpunkt stehen. Sind die Fragen individuell beantwortet, lässt sich das Formular meist ganz einfach ausfüllen.
 
Referentin: Dorothea Baur, Leitung ambulanter Hospizdienst

Termin: 

17.05.2018 - 19:00

Veranstaltungsort: 

Weingarten
„Du zählst weil Du du bist. Und du wirst bis zum letzten Augenblick deines Lebens eine Bedeutung haben. - Cicely Saunders


Sterben Menschen mit Demenz anders?

Viele Angehörige treibt diese Frage durch den Umgang mit Betroffenen um. Was brauchen demenzerkrankte Menschen in ihrer letzten Lebenszeit und wie können wir ihnen eine Hilfe sein?
Im Vortrag geht es um die Bedeutung und Wichtigkeit der individuellen Bedürfnisse der Erkrankten und um das Abschiednehmen.

Termin: 

28.04.2018 - 20:00

Veranstaltungsort: 

Weingarten

Wenn der Tod eine Frage der Entscheidung wird….
Ein spannendes und berührendes Stück über das Loslassen eines geliebten Menschen

‚das kleine ensemble‘ – Christine Reitmeier und Liza Sarah Riemann, Regie: Lisa Hanöffner
Im Kulturzentrum Linse, Weingarten

Termin: 

19.04.2018 - 19:00

Veranstaltungsort: 

Weingarten

Sterben ist eine Entwicklung, die sich auf körperlicher, seelischer, geistiger und spiritueller Ebene abspielt.
An diesem Abend wollen wir uns dem annähern, welche seelische Arbeit Menschen in schwerer Krankheit, aber auch Trauernde auf ihrem Weg leisten. Wie können wir sie dabei gut begleiten und dabei auch auf spiritueller Ebene für sie da sein?

Referentin: Dorothea Baur, Leitung ambulanter Hospizdienst

Termin: 

22.03.2018 - 19:00

Veranstaltungsort: 

Weingarten

Stationäre Hospize sind besondere Orte für sterbende Menschen. Dennoch kann nicht jeder dort aufgenommen werden.
Thomas Radau, der Leiter des Hospizes in Ravensburg beantwortet Fragen zum Hospizaufenthalt.
Was ist das und für wen, welche Voraussetzungen gibt es für einen Hospizaufenthalt, wie bekommt man einen Platz? Was kostet es und wer bezahlt das? Wer versorgt die Gäste pflegerisch, medizinisch sowie seelsorgerlich?

Seiten