Der Hospiz- und PalliativVerband Baden-Württemberg e. V. vertritt die Belan­ge schwerst­kranker und ster­ben­der Men­schen und ist die Interessens­vertre­tung der Mitglieds­einrich­tungen in Baden-Würt­tem­berg.

Unsere Mit­glieder sind ambu­lante Hospiz­dienste, Kinder- und Jugend­hospiz­dienste, Sitz­wachen­gruppen, statio­näre Hospize und Ein­rich­tungen der Palliativ­versor­gung.

Wir setzen uns in­halt­lich und politisch in Gremien auf Landes- und Bundes­ebene für die Stär­kung der Hospiz­arbeit ein und in­for­mieren unse­re Mit­glie­der über Än­de­rungen und Neuerun­gen. Mehr…

Aktuelles

Wir suchen fürsorgende Angehörige

für eine Befragung im Rahmen des Projektes LoCatE der Medizinischen Hochschule Hannover

Seit dem 1. Juli 2021 führen wir das durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) geförderte Projekt „Versorgung am Lebensende bei räumlicher Distanz (LoCatE)“ durch. Das Projekt möchte die Besonderheiten der informellen Fürsorge bei räumlicher Distanz am Lebensende beschreiben und Empfehlungen für Unterstützungsmaßnahmen für fürsorgende Angehörige geben.

Beantragung der 10% Fördersumme beim PKV-Verband mit neuem Antragsformular

Das GKV-Förderverfahren 2022 ist abgeschlossen, die Förderbescheide wurden an die Dienste versandt und die Fördergelder ausgezahlt. Am 14.07.2022 geben die drei ServicePoints Hospiz in Baden-Württemberg den jeweiligen Hospizdiensten in ihren Zuständigkeitsgebieten per E-Mail alle benötigten Informationen für ihren Antrag auf Förderung beim PKV-Verband. Zum Antragsformular gelangen Sie hier.

„Gibt es im Himmel Eiscreme?“

Kinder und Jugendliche in der Sterbe- und Trauerbegleitung

Die LEBEN UND TOD ist eine Mischung aus einem Fachkongress für Haupt- und Ehrenamtliche aus Hospiz, Palliative Care, Trauerbegleitung, Seelsorge und Bestattungskultur, einer begleitenden Messe sowie Vorträgen und Rahmenprogramm für Betroffene, Angehörige sowie interessierte Bürgerinnen und Bürger.

Die Vorträge sind praxisorientiert und aktuell und laden ein zum Austausch und Diskussion. Die Messe ist geprägt von einer lebendigen und hellen Atmosphäre und bietet Gelegenheit zum Netzwerken und um Impulse zu bekommen für die tägliche Arbeit oder das Ehrenamt.

SWR2-Wissen: Hospizarbeit in Deutschland

Sterbende begleiten, den Tod sichtbar machen

10.01.22 – Viele Menschen möchten gerne zu Hause sterben. Die Ehrenamtlichen in der deutschen Hospizbewegung wollen ihnen das ermöglichen. Doch die Bewegung ist jung und ihr fehlt Nachwuchs. – Unter den Interviewpartner/-innen sind aus unserem Landeshospizverband Frau Silvia Häfele, Leitung Hospizarbeit in Balingen und HPVBW-Vorstandsmitglied zu hören sowie weitere Gesprächspartner/-innen.

SWR2 Tandem: Die Chancen der Sterbebegleitung

Wie spreche ich mit einem Menschen, der weiß, dass er bald sterben wird? Was braucht ein Sterbender, um in Ruhe gehen zu können? Sterbebegleiter/-innen wissen das und gehen in Alten- und Pflegeheime oder zu den Sterbenden in deren Wohnung, um für sie da zu sein. – Im SWR2-Gespräch: Moderatorin Frauke Oppenberg und Palliative Care Fachkraft Sabine Horn, 1. stellvertretende Vorsitzende des Hospiz- und PalliativVerband Baden-Württemberg e. V. am 7. Dezember 2021 - nachzuhören unter SWR2: Was Menschen bewegt. – Sie finden Hospizadressen in Baden-Württemberg hier.

Termine für Mitglieder …

Termine

-
Ilvesheim
(HPVBW)
-
Anerkennung gem. §39a SGB V
Karlsruhe
(HPVBW)
-
Bilder von Ursula Groh
Schwäbisch Hall, Hospiz-Dienst, Brückenhof 6/1
(Hospiz-Dienst Schwäbisch Hall)
-
Bilder von Ursula Groh
Schwäbisch Hall, Hospiz-Dienst, Brückenhof 6/1
(Hospiz-Dienst Schwäbisch Hall)
Schwäbisch Hall, Teurerweg 2, Freie Waldorfschule
(Hospiz-Dienst Schwäbisch Hall)
-
Bildungshaus St.Luzen in Hechingen
(Hospiz Arbeitsgemeinschaft Mittelbereich Hechingen)
-
73297 Plochingen, Haus Edelberg, Seniorenzentrum Plochingen, Eisenbahnstr. 54
(Hospizgruppe Plochingen)
Reutlingen
(HPVBW)
-
Eningen unter Achalm
(HPVBW)
-
Ort wird telefonisch bekannt gegeben
(Hospiz-Dienst Schwäbisch Hall)

Hospizadressen

Landkreiskarte Baden-Württemberg
Charta für Sterbende