Der Hospiz- und PalliativVerband Baden-Württemberg e. V. vertritt die Belan­ge schwerst­kranker und ster­ben­der Men­schen und ist die Interessens­vertre­tung der Mitglieds­einrich­tungen in Baden-Würt­tem­berg.

Unsere Mit­glieder sind ambu­lante Hospiz­dienste, Kinder- und Jugend­hospiz­dienste, Sitz­wachen­gruppen, statio­näre Hospize und Ein­rich­tungen der Palliativ­versor­gung.

Wir setzen uns in­halt­lich und politisch in Gremien auf Landes- und Bundes­ebene für die Stär­kung der Hospiz­arbeit ein und in­for­mieren unse­re Mit­glie­der über Än­de­rungen und Neuerun­gen. Mehr…

Aktuelles

15.10.2018

Anlässlich des Welthospiztages fand am Freitag, den 12. Oktober 2018 am Vormittag in der Stadtkirche Lörrach eine öffentliche Impulsveranstaltung zur „Charta zur Betreuung schwerstkranker und sterbender Menschen" statt. Ziel war es, die Umsetzung der in der Charta angeregten Wege zur Versorgung Schwerstkranker anzustoßen und Lörrach auf dem Weg zu einer sorgenden Gemeinde zu begleiten.

Hospizadressen

Landkreiskarte Baden-Württemberg

Charta

Charta für Sterbende

Weitere Nachrichten

Aktionsplan zur Verbesserung der Hospiz- und Palliativversorgung in Baden-Württemberg

Interview mit Frau Staatssekretärin Bärbl Mielich MdL des Ministeriums für Soziales und Integration

Am 14. September 2018 hat das Ministerium für Soziales und Integration auf dem Bürgertag "Zukunft der Hospiz- und Palliativversorgung" den mit dem Hospiz- und PalliativVerband Baden-Württemberg e. V. entwickelten Aktionsplan zur Verbesserung der Hospiz- und Palliativversorgung in Baden-Württemberg vorgestellt. Der Aktionsplan umfasst Programme und Projekte zur Verbesserung der Palliativkompetenzen in Pflegeeinrichtungen, der Trauerbegleitung, der Situation stationärer Hospize, der Kinderhospizarbeit und der Bürgerinformation.

Landesregierung fördert die Trauerbegleitung in Baden-Württemberg

Die Landesregierung hat sich zum Ziel gesetzt, die Begleitung trauernder Menschen in Baden-Württemberg zu verbessern. Hierzu sollen entsprechende Weiterbildungsangebote in der Trauerbegleitung gefördert werden.

Gefördert werden Weiterbildungskurse in der Trauerbegleitung, die den Qualitätsstandards des Bundesverbands Trauerbegleitung e.V. entsprechen. Die Teilnehmenden müssen zugehörig sein zu einer Einrichtung (zum Beispiel der freien Wohlfahrtspflege, Trägervereine) oder einem Dienst (Hospizgruppe etc.) mit Sitz und Tätigkeit in Baden-Württemberg.

Ausschreibung des Paul Lechler-Preises 2019

zur Förderung der Sorgekultur für Menschen mit Demenz und deren Angehörigen

Das Thema Demenz erfährt vor dem Hintergrund der demographischen Entwicklung zunehmende Brisanz. Die aktuellen Schätzungen gehen bundesweit von 1,6 Millionen, für Baden-Württemberg von ca. 200.000 Erkrankten aus.

Eine Demenzerkrankung ändert das Leben der Betroffenen und ihrer Angehörigen grundlegend. Während zu Beginn der Erkrankung der Bedarf an Information und Beratung im Vordergrund steht, werden im Krankheitsverlauf Angebote zur Betreuung und Entlastung, später auch Alternativen zur familiären Betreuung immer wichtiger. Hier wurde das Angebot in den letzten Jahren deutlich ausgeweitet. Nach wie vor fehlt es aber an einer flächendeckenden, engmaschigen Versorgung und vor allem an spezialisierten und innovativen Angeboten für differenzierte Zielgruppen. Die Lechler Stiftung möchte mit der Ausschreibung des Paul Lechler-Preises 2019 Bemühungen, diesen Mangel in Baden-Württemberg zu beseitigen, unterstützen.

Dringend: Antragsverfahren KVB und PBeaKK

Nachricht an die geförderten ambulanten Hospizdienste im Bereich ServicePoint Hospiz Nord

Kurzfristig haben wir Kenntnis davon erhalten, dass Sie verpflichtet sind, eigens mit den angehängten Formularen die Beihilfe-Kostenbeiträge gesammelt und direkt zu beantragen, und zwar

  • unverzüglich bei der Krankenversorgung der Bundesbahnbeamten KVB für alle Begleitungen, die vom 01.01.2017 bis zum 31.5.2018 abgeschlossen worden sind
  • zum 1.7.2018 bei der Postbeamtenkrankenkasse PBeaKK für alle Begleitungen, die vom 01.01.2018 bis zum 30.06.2018 abgeschlossen worden sind

Aktualisierter Leitfaden DSGVO

Der aktualisierte Leitfaden des DHPV zum Thema Datenschutz soll einen Einstieg für jeden ambulanten Hospizdienst und jedes stationäre Hospiz sein und Hilfe für die Umsetzung der datenschutzrechtlichen Regelungen vor Ort geben, das Datenschutzbewusstsein fördern sowie Berührungsängste hinsichtlich der komplexen Rechtsmaterie des Datenschutzes abbauen helfen.

Termine

Termine für Mitglieder …
Rheinstetten, Hauptstraße 29
(Hospizverein Rheinstetten e.V.)
Aalen
(HPVBW)
Welthospiztag Oktober 2018
Balingen, Bali-Kino-Palast, Bahnhofstraße
(Ökumenische Hospizgruppe Balingen)
Jöhlingen
(HPVBW)
Bietigheim–Bissingen, Ravensburg, Baden–Baden
(HPVBW)
Weingarten
(HPVBW)
Dietenheim-Regglisweiler, Kloster Brandenburg
(HPVBW)
Plochingen, Bruckenwasen, Café Steiner am Fluss
(Hospizgruppe Plochingen)
-
Pflege zwischen Anspruch und Wirklichkeit
Schwäbisch Hall, Haus der Bildung, Musiksaal
(Hospiz-Dienst Schwäbisch Hall)
Informationsabend für Eltern
88212 Ravensburg, Mehrgenerationenhaus Gänsbühl Herrenstr. 43
(Ambulanter Kinderhospizdienst für den Bodenseekreis)