Stellenangebote der baden-württembergischen Hospizbewegung

Die Elisabeth-Kübler-Ross-Akademie® für Bildung und Forschung des Hospiz Stuttgart engagiert sich seit über 20 Jahren in der Fort- und Weiterbildung in allen Bereichen der Hospizkultur, Palliative Care, Palliativmedizin und Trauerbegleitung. Mit unserem Bildungsangebot qualifizieren und stärken wir haupt- und ehrenamtliche Mitarbeitende für ihre Aufgaben und Herausforderungen. Mit Inbetriebnahme des stationären Kinderhospizes möchten wir nun unser Weiter- und Fortbildungsangebot speziell auf die pädiatrischen Versorgungskonzepte und Belange erweitern und vertiefen.

Mit dem stationären Kinder-und Jugendhospiz bietet das Hospiz Stuttgart seit Dezember 2017 einen Ort, an dem lebensbegrenzt erkrankte Kinder, Jugendliche mit und ohne ihre Familien zeitweise leben können. Das Kinder- und Jugendhospiz Stuttgart ist ein zweites Zuhause für das kranke Kind und seine Familie. In einer geborgenen und wertschätzenden Atmosphäre kann sich die Familie bei einem gemeinsamen Aufenthalt entspannen und erholen.

Die Elisabeth-Kübler-Ross-Akademie® des Hospiz Stuttgart sucht zum 01.04.2019 für unsere Projektstelle Bildungsreferat Pädiatrie**) befristet auf 2 Jahre mit einem Beschäftigungsumfang von 50 Prozent und

eine

Gesundheits- und Kinderkrankenpflegekraft (w/m/d)

in Kombinationsmöglichkeit mit einer Stelle im

Stationären Kinder- und Jugendhospiz des Hospiz Stuttgart

mit einem Beschäftigungsumfang ab 20 Prozent

**) gefördert von der Dr. Ingeborg von Tessin und Marion von Tessin-Stiftung


Ihre Aufgaben für die Elisabeth-Kübler-Ross-Akademie®:

  • Übernahme der Kursleitung der Zusatzweiterbildung „Palliative Care für Kinder und Jugendliche“
  • Übernahme von Unterrichtseinheiten entsprechend den Anforderungen des Curriculums
  • Vorbereitung von Zertifizierungen, Beantragung von Fortbildungspunkten
  • Kommunikation mit Bewerber/innen, Teilnehmer/innen und DozentInnen
  • Betreuung der Kursteilnehmer/innen im Kursverlauf
  • Gestaltung und Weiterentwicklung der Lehrinhaltskonzepte und von Lernprozessen
  • Konzeption, Organisation, Durchführung des Bildungsangebotes für die Pädiatrie
  • Individuelle Fachberatung von anfragenden Institutionen für Inhouse-Schulungen
  • Organisation, Durchführung und Weiterentwicklung des öffentlichen Auftritts der Akademie
  • Entwicklung und Pflege von Publikationen
  • Sicherstellung der Qualität von Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen
  • Evaluierung des Lernerfolges und der Zufriedenheit
  • Datenrecherche
  • Homepagepflege

Unsere Erwartungen:

  • Bereitschaft zum multiprofessionellen und interdisziplinären Arbeiten
  • hohe pflegefachliche Kompetenz
  • Umsetzung des Theorie-Praxis-Transfers
  • Berufserfahrung in der Arbeit mit schwerstkranken und sterbenden Kindern und Jugendlichen und deren Familien
  • Berufliche Qualifikation für das Leiten von themenorientierten Gruppen
  • Ausgewiesene Erfahrungen in der Koordination von Bildungsangeboten sind wünschenswert
  • Interessensschwerpunkte im Bereich Pädiatrische Palliative Care
  • Interesse an der Vernetzung von Wissenschaft und Praxis
  • engagierte, selbstständige und ergebnisorientierte Arbeitsweise
  • ausgeprägtes Organisationsgeschick
  • hohe Kommunikations- und Teamfähigkeit (Vernetzungen)
  • Kenntnisse im Umgang mit digitalen Medien
  • Zugehörigkeit zu einer christlichen Kirche

Ihre Aufgaben für das Stationäre Kinder- und Jugendhospiz:

  • Pflege und Begleitung der schwer kranken Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen und ihren Familien in einem multiprofessionellen Team

Unser Angebot:

  • eine anspruchsvolle, abwechslungsreiche und eigenverantwortliche Tätigkeit
  • die Möglichkeit der persönlichen Weiterentwicklung
  • Vergütung entsprechend KAO / TVöD
  • Zusatzversorgung (Kirchliche Zusatzversorgungskasse)
  • flexible Arbeitszeiten, Regelungen zur Vereinbarkeit von Beruf & Familie
  • ein engagiertes und kompetentes Team
  • Supervision, Fort- und Weiterbildung im Rahmen der geltenden Bestimmungen und Selbstständigkeit

Ihre Qualifikation:

  • Abgeschlossene Ausbildung als Gesundheits- und Kinderkrankenpflegekraft
  • Abschluss der Zusatzqualifikation „Palliative Care für Kinder und Jugendliche“
  • Mehrjährige Erfahrung in der Arbeit mit lebensverkürzend erkrankten Kindern, Jugendlichen und ihren Familien
  • Methodenkompetenz für die Durchführung von Unterrichtseinheiten
  • Erfahrung in der Erwachsenenbildung, sowohl konzeptionell als auch in der Praxis
  • Freude an Netzwerkarbeit und Koordinationsaufgaben
  • Zuverlässigkeit, Kommunikationsfähigkeit, Fähigkeit zu selbstständiger Arbeit

Für Fragen steht Ihnen Frau Susanne Haller unter der Telefonnummer 0711 237 41 812 oder per E-Mail an: s.haller@hospiz-stuttgart.de gerne zur Verfügung.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte bis 15.02.2019 mit

  • Anschreiben
  • aussagekräftigem Motivationsschreiben
  • Lebenslauf
  • Zeugnissen

und unter Angabe der folgenden Bezeichnung in der Betreffzeile: „Bildungsreferat-Pädiatrie“ ausschließlich per E-Mail und in einem pdf-Dokument an: s.haller@hospiz-stuttgart.de

Das stationäre Hospiz Bietigheim-Bissingen verfügt über 7 Plätze. Wir betreuen vorrangig Menschen mit onkologischen Erkrankungen im Vollbild/Finalstadium nach den Grundsätzen der modernen Hospizbewegung.

Wir suchen eine/n examinierte/n

Gesundheits- und Krankenpfleger/in

oder Altenpfleger/in

(Anstellungsgrad 50 - 75%)

Sie bringen mit:

  • Vorerfahrungen /Berufserfahrung in der Pflege und Betreuung schwerkranker und sterbender Menschen und ihrer Angehörigen
  • möglichst eine Ausbildung in Palliative Care (160 Std.)
  • Freude an Teamarbeit
  • Interesse an einer kreativen, flexiblen und individuellen Pflege
  • Bereitschaft zum eigenverantwortlichen Arbeiten (in einem 3-Schichten-Betrieb) mit Nacht- und Wochenenddiensten
  • Mitgliedschaft in einer christlichen Kirche (ACK)

Wir bieten:

  • eine erfüllende, sinnstiftende Tätigkeit
  • die Möglichkeit, in unserem Team persönliche, fachliche und soziale Fähigkeiten einzubringen
  • regelmäßige, auch hausinterne, Fortbildungen, kollegiale Beratung und Supervision
  • Bezahlung nach den Richtlinien der AVR, Diak. Werk Württemberg (entspricht TVöD)
  • betriebliche Altersversorgung über die ZVK Baden-Württemberg
  • "Schnuppertage".

Unser Pflegedienstleiter, Herr Thomas Dübner gibt Ihnen gerne Auskunft unter Tel. 0 71 42 – 77 18 50.

Bewerbungen an:

Hospiz Bietigheim-Bissingen
Frau Ute Epple
Gartenstraße 40/1
74321 Bietigheim-Bissingen

Tel. 0 71 42 - 77 18 50
Fax 0 71 42- 77 18510
Email: Hospiz.Bietigheim-Bissingen@t-online.de

Ökumenische Hospizhilfe Weinheim-NB e.V.

Wir begleiten Schwerkranke, sterbende Menschen und deren Angehörige und bieten Unterstützung in Zeiten der Trauer an.
Hierfür suchen wir zum 01.01.2019 eine/n

Verantwortliche/n für die Trauergruppe


Erwünscht ist eine Qualifizierung zur / zum Trauerbegleiter/-in. Vorteilhaft sind Erfahrungen in der Sterbebegleitung und in der Betreuung von Kranken und Trauernden.
Erwartet werden Erfahrung in der Zusammenarbeit mit Ehrenamtlichen sowie Kommunikations- und Organisationsfähigkeit.

Entgelt nach Regelung geringfügiges Beschäftigungsverhältnis mit begrenzter Stundenzahl/Monat.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte schriftlich an:

Ökumenische Hospizhilfe Weinheim-NB e.V.
Bahnhofstraße 18
69469 Weinheim


oder info@hospizhilfe-weinheim.de

Anhang Größe
Anzeige TrauerleitungV2.pdf 185.2 KB

Das Katholische Stadtdekenat Stuttgart sucht zum nächstmöglichen Termin zur Erweiterung seines Pflegeteams für sein Hospiz St. Martin eine/n

Examinierte/n Gesundheits- und Krankenpfleger/in (50 - 90 %)

Im Hospiz St. Martin werden sterbende Menschen begleitet. Acht Gäste können ihre letzte Lebensphase in einer geschützten Atmosphäre stationär verbringen. Daneben gibt es ambulante Lebens- und Sterbebegleitung sowie einen Kinder- und Jugendhospizdienst. Das Haus arbeitet auf der Grundlage eines christlichen Menschenbildes.

Sie passen zu uns, wenn Sie folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • Mehrjährige Berufserfahrung als Gesundheits- und Kranken oder Altenpfleger/in
  • Idealerweise Vorerfahrung im Hospiz- oder Palliativbereich
  • Die Identifikation mit dem Hospizgedanken und die Bereitschaft, sich auf die anspruchsvolle Begleitung von schwerstkranken Frauen und Männern mit Ihren An- und Zugehörigen einzulassen.
  • Sozialkompetenz, Einfühlungsvermögen, Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • Bereitschaft und Fähigkeit zur persönlichen Reflexion
  • Eigenverantwortliches, kreatives und flexibles Arbeiten
  • Zugehörigkeit zur Katholischen Kirche oder einer der ACK zugehörigen Gemeinschaft oder Kirche

Ihre Aufgaben im stationären Hospiz sind:

  • Sicherstellung der palliativen Pflege und Begleitung unter besonderer Beachtung der individuellen Bedürfnisse und Wünsche der Schwerkranken Frauen und Männer.
  • Gewährleistung einer möglichst hohen Lebensqualität und größtmöglichen Selbstbestimmung der Gäste durch fachlich fundierte, individuelle und kreative Betreuung und Begleitung
  • Zusammenarbeit im multiprofessionellen Team, das aus haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiter/innen besteht.

Wir bieten einen unbefristeten Arbeitsvertrag, eine abwechslungsreiche Tätigkeit mit großer Eigenverantwortung, regelmäßige Supervision und Fortbildung sowie die Vergütung nach unserer Arbeitsvertragsordnung (AVO-DRS) mit Zusatzversorgung und zusätzlichen familienfreundlichen Bestandteilen.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann freuen wir uns sehr auf Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen, die gerne auch elektronisch übermittelt werden kann. Bewerbungen, die die geforderten Voraussetzungen nicht erfüllen, können leider nicht bearbeitet oder zurück geschickt werden.

Hospiz St. Martin
Frau Ulrike Geiger
Jahnstraße 44-46
70597 Stuttgart
Tel. 0711-6529070
ulrikegeiger@hospiz-st-martin.de
www.hospiz-st-martin.de

 

Der Hospizverein Singen und Hegau e.V. begleitet und berät seit 1994 schwerkranke und sterbende Menschen und deren Angehörige zu Hause, in Einrichtungen der Alten- und Behindertenhilfe, in der Klinik und ab Herbst 2019 auch im neu entstehenden stationären Hospiz der „Hospiz- und Palliativzentrum Horizont gGmbH“.

Wir suchen baldmöglichst eine/n

Koordinator/in/Hospizfachkraft

zur Verstärkung unseres ambulanten Hospiz- und Palliativberatungsdienstes in Teilzeit 50% (weiter ausbaubar) - entsprechend der Rahmenvereinbarung nach § 39a SGB V für die ambulante Hospizarbeit.

Sie sind

  • Sozialarbeiter/in, Sozialpädagoge/in, Altenpfleger/in oder examinierte Krankenschwester/Krankenpfleger

und bringen mit:

  • Identifizierung mit und Freude an der Hospizarbeit
  • absolvierte Kurse nach §39a SGB V Basiskurs Palliative Care, Koordination und Führungskompetenz (oder die Bereitschaft, diese Kurse berufsbegleitend zu absolvieren)
  • gerne auch Qualifikation Trauerbegleitung
  • Bereitschaft zu Teamarbeit, konzeptionellem Arbeiten und zu flexibler Arbeitszeit
  • Erfahrung in der Arbeit mit Ehrenamtlichen
  • kommunikative Kompetenz, organisatorische Fähigkeiten und Kreativität

Sie finden bei uns

  • zwei erfahrene Koordinatorinnen
  • ca. 40 ehrenamtliche Hospiz- und TrauerbegleiterInnen
  • wertschätzende und konstruktive Zusammenarbeit mit dem ehrenamtlichen Vorstand
  • einen interessanten und vielfältigen Arbeitsplatz
  • leistungsgerechte Vergütung, angelehnt an TVÖD

Mehr über uns erfahren Sie auf unserer Internetseite www.hospizverein-singen.org

Bitte senden Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung per Post oder Email an

Hospizverein Singen und Hegau e.V.
Email: irmgard.schellhammer@hospizverein-singen.org
Irmgard Schellhammer, Vorsitzende
Hegaustr. 31
78224 Singen

Anhang Größe
StellenausschreibungNov2018.pdf 79.99 KB

Der ambulante Kinder- und Jugendhospizdienst Sternentraum in Backnang begleitet im Rems-Murr-Kreis seit 2006 Familien mit einem lebensverkürzend erkrankten Familienmitglied.

Zur Verstärkung suchen wir zum 1. März 2019 oder später eine/n

Koordinator/in im ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst 

in Teilzeit 50 % mit einer Arbeitszeit von 20,0 Std./Woche.

Sie haben Erfahrung in der Kinder- und Jugendhospizarbeit, sind kooperativ, zeitlich flexibel und offen im Umgang mit Menschen.

Die Arbeit in einem Team ist Ihnen vertraut und Sie sind es gewohnt, Ihre Aufgabenstellung selbstständig zu erledigen und zu organisieren.

Zu Ihren Aufgaben gehören u.a.

  • Beratung und Begleitung von Familien mit einem lebensverkürzt erkrankten Familienmitglied
  • Gewinnung, Ausbildung und Förderung von ehrenamtlichen Mitarbeiter/-innen und die Koordination ihres Einsatzes
  • Öffentlichkeits- und Vernetzungsarbeit
  • Begegnung mit und Begleitung von Trauernden

Folgende Voraussetzungen sollen Sie erfüllen:

  • abgeschlossene Universitäts- bzw. Fachhochschulausbildung aus dem Bereich Pflege, Sozialpädagogik, Sozialarbeit oder Heilpädagogik
  • eine mindestens dreijährige Berufserfahrung in einem der vorgenannten Berufsfelder
  • Führerschein (PKW)

Für die Erfüllung der fachlichen Voraussetzungen nach den Rahmenbedingungen des § 39a SGB V wären folgende Zusatzqualifikationen wünschenswert:

  • Pädiatrische Palliative-Care-Weiterbildung für (Nicht-)Pflegende
  • Nachweis eines Koordinatoren-Seminars
  • Nachweis eines Führen- und Leiten-Seminars 

Wir bieten Ihnen einen interessanten Arbeitsplatz in einem engagierten Team und

  • die Möglichkeit, bei der Entwicklung des Kinder- und Jugendhospizdienstes aktiv mitzuwirken
  • eine Vergütung, die sich am TV-L orientiert
  • flexible Einteilung Ihrer Arbeitszeit
  • regelmäßige Supervision sowie Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten

Für weitere Informationen stehen Ihnen Kirsten Allgayer, Leitung und Koordination und Jürgen Müller, Vorstand Stiftung Sternentraum, unter Tel.: 07191/3732432 gerne zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung (gerne auch per Mail) mit den üblichen Unterlagen an:

Stiftung Sternentraum
Jürgen Müller
Größeweg 100 a
71522 Backnang

juergen.mueller@stiftung-sternentraum.de

Mehr über uns und unsere Arbeit erfahren Sie unter www.kinderhospizdienst.net.