Der Hospiz- und PalliativVerband Baden-Württemberg e. V. vertritt die Belan­ge schwerst­kranker und ster­ben­der Men­schen und ist die Interessens­vertre­tung der Mitglieds­einrich­tungen in Baden-Würt­tem­berg.

Unsere Mit­glieder sind ambu­lante Hospiz­dienste, Kinder- und Jugend­hospiz­dienste, Sitz­wachen­gruppen, statio­näre Hospize und Ein­rich­tungen der Palliativ­versor­gung.

Wir setzen uns in­halt­lich und politisch in Gremien auf Landes- und Bundes­ebene für die Stär­kung der Hospiz­arbeit ein und in­for­mieren unse­re Mit­glie­der über Än­de­rungen und Neuerun­gen. Mehr…

Aktuelles

12.03.2019

Es wird ein neues Seminar „Coaching für Koordinator/innen in der ambulanten Hospizarbeit“ angeboten.

Hospizadressen

Landkreiskarte Baden-Württemberg

Charta

Charta für Sterbende

Weitere Nachrichten

Handreichung "Hospizbegleitung im Krankenhaus" erschienen

Mit Verabschiedung des Hospiz- und Palliativgesetz (HPG) 2015 werden erstmalig ehrenamtliche Sterbebegleitungen als zu fördernde Hospizarbeit anerkannt. Was das für ambulante Hospizdienste und Krankenhäuser bedeutet und mit welchen Herausforderungen bei der Implementierung der ehrenamtlichen Arbeit in die Krankenhausstrukturen zu rechnen sind, war Thema eines mehrteiligen Workshops der Klinik für Palliativmedizin der Universitätsmedizin Göttingen.

CSR-Aktivitäten in Baden-Württemberg werden ausgezeichnet

Mittelstandspreis für soziale Verantwortung in Baden-Württemberg
Leistung – Engagement – Anerkennung 2019 (Lea-Mittelstandspreis)

Viele Unternehmen in Baden-Württemberg leben mit innovativen „Corporate Social Responsibility“ (CSR)-Aktivitäten eine verantwortungsvolle und nachhaltige Unternehmensführung. Gemeinsam mit Kooperationspartnern aus dem Dritten Sektor stellen sie sich konkreten gesellschaftlichen Herausforderungen. Sie zeigen, dass gesellschaftliches Engagement von Unternehmen und wirtschaftlicher Erfolg Hand in Hand gehen können. Damit sind sie von unschätzbarem Wert für unsere Gesellschaft.

Land schaltet neue Informationsplattform zur Hospiz- und Palliativversorgung frei

Stuttgart, 08.01.2019  -  Sozial- und Integrationsminister Manne Lucha: „Wir wollen Menschen in dieser schwierigen Lebensphase nicht alleine lassen und sie umfassend informieren“
Wo finde ich Hilfe, wenn ein Angehöriger sterbenskrank ist? Gibt es Hospize in meiner Nähe oder spezielle Pflegeteams, an die ich mich in dieser schwierigen Lebensphase wenden kann? Solche und ähnliche Fragen beantwortet ein neues Informationsportal für Bürgerinnen und Bürger, das zum Jahreswechsel online gegangen ist.

Trauer ist keine Störung

Presseinformation des DHPV

Berlin, 13. Dezember 2018. Der Deutsche Hospiz- und PalliativVerband (DHPV) wendet sich in einer heute veröffentlichten Stellungnahme gegen Bestrebungen, die Diagnose „Anhaltende Trauerstörung“ (Prolonged grief disorder) in die internationale Klassifizierung der Krankheiten (ICD) aufzunehmen.

Termine

Termine für Mitglieder …
-
Villingen-Schwenningen, Hochschule für Polizei, Sturmbühlstr. 250
(HPVBW)
Theaterabend
Balingen, Stadthalle
(Ökumenische Hospizgruppe Balingen)
Göppingen, Stadthalle
(HPVBW)
Bad Rappenau
(HPVBW)
Plochingen, Bruckenwasen, Café Steiner am Fluss
(Hospizgruppe Plochingen)
-
Vortrag von Herrn Dr. Roland Hanke
Schwäbisch Hall, Brenzhaus, Mauerstraße 5, Raum Michael
(Hospiz-Dienst Schwäbisch Hall)
Sandhausen, Wichernhaus – Ev. Gemeindehaus, Johann-Nikolaus-Kolb-Str.12
(Ökumenischer Hospizdienst Leimen-Nußloch-Sandhausen e.V.)
Weil der Stadt, Raum 2 der Volkshochschule im Spital, Stuttgarter Str. 51
(Ambulanter Hospizdienst Weil der Stadt)
Baden-Baden
(HPVBW)
-
Ludwigsburg
(HPVBW)