Der Hospiz- und PalliativVerband Baden-Württemberg e. V. vertritt die Belan­ge schwerst­kranker und ster­ben­der Men­schen und ist die Interessens­vertre­tung der Mitglieds­einrich­tungen in Baden-Würt­tem­berg.

Unsere Mit­glieder sind ambu­lante Hospiz­dienste, Kinder- und Jugend­hospiz­dienste, Sitz­wachen­gruppen, statio­näre Hospize und Ein­rich­tungen der Palliativ­versor­gung.

Wir setzen uns in­halt­lich und politisch in Gremien auf Landes- und Bundes­ebene für die Stär­kung der Hospiz­arbeit ein und in­for­mieren unse­re Mit­glie­der über Än­de­rungen und Neuerun­gen. Mehr…

Wichtig

Jetzt schon vormerken: Messe Leben und Tod am 23. und 24. Oktober 2020 in Freiburg

Erstmals findet die in Bremen seit 10 Jahren etablierte und in ihrer Form einmaligen Messe Leben und Tod im Oktober 2020 auch in Süddeutschland statt. Viele Nachfragen von Interessierten aus dem Süden hatten das Messeteam veranlasst, beim Hospiz- und PalliativVerband anzufragen, ob Baden-Württemberg ein zweiter Standort werden könnte. Als Glücksfall erwies sich dabei, dass die Messe Freiburg sich von diesem ungewöhnlichen Thema begeistern ließ und ihre Hallen zu Verfügung stellt. Der Hospiz- und PalliativVerband Baden-Württemberg arbeitet gemeinsam mit den kirchlichen Verbänden und Akademien des Landes im Beirat mit, der für die Inhalte verantwortlich zeichnet.

Aktuelles

Situation der Hospiz- und Palliativversorgung

Anhörung im baden-württembergischen Landtag

Am 24. Oktober 2019 fand im Landtag von Baden-Württemberg eine öffentliche Anhörung zur Situation der Hospiz- und Palliativversorgung im Lande statt. Als Sachverständige waren u. a. Susanne Kränzle und Sabine Horn geladen, die den Abgeordneten anhand von drei vorgegebenen Leitfragen Auskunft darüber gaben, welche Bereiche der Hospiz- und Palliativversorgung aus Sicht der Praxis auf- und ausgebaut werden sollten und wie sich das Land einbringen könnte – finanziell wie strukturell.

Sterbebegleitung in Baden-Württemberg

Gute Versorgung mit Hospizplätzen im Land

Im Land engagieren sich besonders viele Menschen ehrenamtlich in der Sterbebegleitung – Ambulante Dienste ausbaufähig

(wel). Genug stationäre Hospize, Nachholbedarf in der ambulanten Versorgung Sterbender – so schätzt Petra Bechtel vom Hospiz- und PalliativVerband Baden-Württemberg die Situation im Land ein. Nach Zahlen der Diözese Rottenburg-Stuttgart rechne man einen Hospizplatz auf 50.000 bis 60.000 Menschen. Diese Quote sei in Ballungsräumen teilweise mehr als erfüllt. Insgesamt gibt es 33 Einrichtungen für Menschen in der letzten Lebensphase.

Termine

Termine für Mitglieder …
Weingarten
(HPVBW)
Treffpunkt für Trauernde im Cafe Prinz Carl
Rottenburg, Poststraße 11, Cafe Prinz Carl
(Hospizdienst Rottenburg und Umgebung e.V.)
-
88212 Ravensburg, Mehrgenerationenhaus Gänsbühl, Herrenstraße 43
(Ambulanter Kinderhospizdienst für den Landkreis Ravensburg: Kindertrauergruppe)
-
88045 Friedrichshafen, Margaretenstraße 41
(Ambulanter Kinderhospizdienst für den Landkreis Bodensee: Kindertrauergruppe)
Pforzheim, Kapelle im Siloah St. Trudpert Klinikum Wilferdinger Str. 67 (3. OG)
(Hospizdienst westlicher Enzkreis e.V.)
Baden-Baden
(HPVBW)
-
Weingarten
(HPVBW)
Esslingen
(HPVBW)
Plochingen, Bruckenwasen, Café Steiner am Fluss
(Hospizgruppe Plochingen)

Hospizadressen

Landkreiskarte Baden-Württemberg
Charta für Sterbende