Der Hospiz- und PalliativVerband Baden-Württemberg e. V. vertritt die Belan­ge schwerst­kranker und ster­ben­der Men­schen und ist die Interessens­vertre­tung der Mitglieds­einrich­tungen in Baden-Würt­tem­berg.

Unsere Mit­glieder sind ambu­lante Hospiz­dienste, Kinder- und Jugend­hospiz­dienste, Sitz­wachen­gruppen, statio­näre Hospize und Ein­rich­tungen der Palliativ­versor­gung.

Wir setzen uns in­halt­lich und politisch in Gremien auf Landes- und Bundes­ebene für die Stär­kung der Hospiz­arbeit ein und in­for­mieren unse­re Mit­glie­der über Än­de­rungen und Neuerun­gen. Mehr…

Aktuelles

10.05.2019
Umsorgt - versorgt. Ausgesorgt?
Fachtagung vom 3. bis 5. Juli 2019 Bad Herrenalb

Hospizadressen

Landkreiskarte Baden-Württemberg

Charta

Charta für Sterbende

Weitere Nachrichten

Zugewandt: Integrative Ansätze in der palliativen Versorgung

Für Pflege, Medizin und Begleitung

In der Begleitung von Schwerstkranken und Sterbenden hat sich die Erkenntnis durchgesetzt, dass neben medizinisch-pflegerischen Aspekten auch soziale, psychische und spirituelle Gesichtspunkte eine große Rolle spielen. Noch wenig diskutiert und fast ein wenig im Verborgenen steht die Erfahrung, dass - ergänzend zu klassischen medizinischen Maßnahmen - alternative Behandlungsmethoden ein wichtiger Beitrag zur Gesundheit sind. Dieser integrative Ansatz verbindet konventionelle und komplementäre Verfahren.

Bundesverfassungs­gericht prüft Verfassungsbeschwerden gegen das Verbot geschäftsmäßiger Sterbehilfe

In der Woche vor Ostern hat sich der Zweite Senat des Bundesverfassungsgerichtes (BVerfG) in Karlsruhe unter Leitung des Präsidenten Prof. Dr. Dr. h.c. Andreas Voßkuhle in einer zweitägigen mündlichen Verhandlung intensiv mit den unterschiedlichsten Aspekten im Bezug auf die Verfassungsbeschwerden zum § 217 StGB, dem Gesetz zur Strafbarkeit der geschäftsmäßigen  Förderung zur Selbsttötung, beschäftigt.

Ehrung junge Ehrenamtliche in Berlin

"Letzte Wege begleiten. Mehr als ein Ehrenamt"

Bundesfamilienministerin Frau Giffey lud am 5.4.19 junge Ehrenamtliche aus allen Bundesländern nach Berlin ein, um sie für ihr Engagement in der Hospiz- und Palliativarbeit auszuzeichnen. 10 Ehrenamtliche davon kamen aus Baden-Württemberg. Mehr zur Veranstaltung https://www.dhpv.de und https://www.bmfsfj.de/bmfsfj/service/publikationen/letzte-wege---wenn-d…

 

 

Land schaltet neue Informationsplattform zur Hospiz- und Palliativversorgung frei

Stuttgart, 08.01.2019  -  Sozial- und Integrationsminister Manne Lucha: „Wir wollen Menschen in dieser schwierigen Lebensphase nicht alleine lassen und sie umfassend informieren“
Wo finde ich Hilfe, wenn ein Angehöriger sterbenskrank ist? Gibt es Hospize in meiner Nähe oder spezielle Pflegeteams, an die ich mich in dieser schwierigen Lebensphase wenden kann? Solche und ähnliche Fragen beantwortet ein neues Informationsportal für Bürgerinnen und Bürger, das zum Jahreswechsel online gegangen ist.

Termine

Termine für Mitglieder …
In der Trauer nicht alleine bleiben
Rheinstetten/Fo, Räumen des Hospizvereins, Karlsruherstraße 44
(Hospizverein Rheinstetten e.V.)
-
Kloster Reute
(Rubrik AK Stationäre Hospize)
-
Schwäbisch Hall, Offene Hilfen, Salinenstraße 32
(Hospiz-Dienst Schwäbisch Hall)
Weingarten, Vogteistraße 5
(HPVBW)
Donzdorf, Stadthalle
(HPVBW)