Pressemeldung des Hospiz- und PalliativVerband Baden-Württemberg e. V.

  • HPVBW
  • HPVBW-Artikel

Am vergangenen Montag feierte der Hospiz- und PalliativVerband Baden-Württemberg e. V. in Stuttgart sein 20-jähriges Bestehen. Dabei fand die Stabübergabe des langjährigen Vorsitzenden Bernhard Bayer an seine am Vormittag auf der Jahresmitgliederversammlung neu gewählte Nachfolgerin Susanne Kränzle statt.

Beim Festakt, der unter der Schirmherrschaft des Ministerpräsidenten Winfried Kretschmann stand, gratulierten in Anwesenheit von Landtagspräsidentin Muhterem Aras und zahlreichen Gästen aus Politik, Kirchen, Verbänden und den Mitgliedseinrichtungen des Verbandes die Staatssekretärin des Ministeriums für Soziales und Integration, Bärbl Mielich, und der Vorsitzende des Deutschen Hospiz- und PalliativVerband e. V., Prof. Dr. Winfried Hardinghaus. Die Festrede hielt Prof. Dr. Herta Däubler-Gmelin, die der Hospizbewegung von jeher eng verbunden ist. Alle würdigten die Innovationskraft und Verlässlichkeit des Hospiz- und PalliativVerbandes, der auf allen Ebenen ein unverzichtbarer Ansprechpartner und Mitgestalter der Versorgung schwerstkranker und sterbender Menschen ist. Ebenso wurde den vielen Ehren- und Hauptamtlichen im Land gedankt, die sich mit hohem Engagement dafür einsetzen, dass Menschen in Baden-Württemberg gut umsorgt sterben können.


Der Hospiz- und PalliativVerband Baden-Württemberg e. V. (HPVBW) ist der Dachverband der Hospiz- und Palliativeinrichtungen in Baden-Württemberg. Er setzt sich für die Belange schwerkranker und sterbender Menschen ein und ist die Interessenvertretung der Mitgliedseinrichtungen auf Landes- und Bundesebene.

Kontakt: Susanne Kränzle, Vorsitzende des Hospiz- und PalliativVerband Baden-Württemberg e. V.
E-Mail: susanne.kraenzle@hpvbw.de
Galerie
Stuttgart 13. Juni 2016
Stuttgart 13. Juni 2016
Stuttgart 13. Juni 2016
Stuttgart 13. Juni 2016
Stuttgart 13. Juni 2016
Stuttgart 13. Juni 2016
Stuttgart 13. Juni 2016
Stuttgart 13. Juni 2016