Gespräch mit Sozialminister Lucha

r
Minister Lucha, Sozialministerium Baden-Württemberg und Susanne Kränzle, Vorsitzende Hospiz- und PalliativVerband Baden-Württemberg. Bildquelle Ministerium für Soziales und Integration Baden-Württemberg


Susanne Kränzle, Vorsitzende des Hospiz- und PalliativVerband Baden-Württemberg e. V. (HPV BW), war zum Austausch mit Sozialminister Lucha ins Ministerium eingeladen.

Neben den Fördermaßnahmen des Landes zur Verbesserung der Hospiz- und Palliativversorgung ging es auch um Themen wie die Umsetzung der Charta zur Betreuung schwerstkranker und sterbender Menschen in Baden-Württemberg oder die aus Bremen bekannte und ab 2020 auch in Freiburg stattfindende Messe Leben und Tod. Minister Lucha zeigte sich erfreut, dass der Verband seine Expertise dem Ministerium zur Verfügung stellt und betonte, wie wichtig und vertrauensvoll die Zusammenarbeit mit dem HPV BW ist. Er bedankte sich bei Susanne Kränzle für das große Engagement und bat, seinen Dank an alle Vorstandsmitglieder weiterzugeben.

Artikel

14.01.2021
Förderverfahren 2021 nach § 39a Abs. 2 Satz 8 SGB V geöffnet
03.12.2020
Informationen zum Förderverfahren 2021 nach § 39a Abs. 2 Satz 8 SGB V
02.11.2020
Sterbende Menschen jetzt nicht allein lassen – Schnelltests auch für Mitarbeitende von ambulanten Hospizdiensten
05.05.2020
Zur aktuellen Situation der ambulanten Hospizdienste in Deutschland