Der Hospiz- und PalliativVerband Baden-Württemberg e. V. vertritt die Belan­ge schwerst­kranker und ster­ben­der Men­schen und ist die Interessens­vertre­tung der Mitglieds­einrich­tungen in Baden-Würt­tem­berg.

Unsere Mit­glieder sind ambu­lante Hospiz­dienste, Kinder- und Jugend­hospiz­dienste, Sitz­wachen­gruppen, statio­näre Hospize und Ein­rich­tungen der Palliativ­versor­gung.

Wir setzen uns in­halt­lich und politisch in Gremien auf Landes- und Bundes­ebene für die Stär­kung der Hospiz­arbeit ein und in­for­mieren unse­re Mit­glie­der über Än­de­rungen und Neuerun­gen. Mehr…

Aktuelles

31.07.2018

Eine Veranstaltung des Ministeriums für Soziales und Integration Baden-Württemberg

14. September 2018/13:00 Uhr
Sparkassenakademie Baden-Württemberg
Pariser Platz 3 A/70173 Stuttgart

Hospizadressen

Landkreiskarte Baden-Württemberg

Charta

Charta für Sterbende

Weitere Nachrichten

DHPV-Broschüre Trauer und Trauerbegleitung erschienen

Trauer gehört wie das Sterben zum Leben und Trauerbegleitung gehört seit den Anfängen der Hospizbewegung zu einer wichtigen Aufgabe der Hospizarbeit. Auch in der heutigen Zeit rüttelt die Hospizbewegung im Bereich der Trauerwahrnehmung an Tabus. Die zunehmende Schnelllebigkeit des Alltags geht über Trauer hinweg, doch Trauer braucht Zeit. Zeit schenken, Trauerkultur bewahren bzw. weiterentwickeln, die Qualität von Trauerangeboten sowie die Qualifikation haupt- und ehrenamtlicher Begleiterinnen und Begleiter sichern – das sind Ziele dieser Handreichung.

§ 39a SGB V Ambulante Hospizförderung

Beihilfestellen

Der Betrag, den die gem. § 39a Abs. 2 SGB V geförderten ambulanten Hospizdienste den Beihilfestellen in Trägerschaft des Bundes sowie den Beihilfestellen, die dem Vertrag zwischen dem Bundesministerium des Innern (BMI) und den Hospizverbänden beigetreten sind, wurde wie auch im letzten Jahr neu berechnet. Die entsprechende Regelung, tritt rückwirkend zum 1. Mai 2017 in Kraft. Der Service Point Hospiz Nord hat die vom Bundesverband (DHPV) erhaltenen Unterlagen den Hospizdiensten, die gem. § 39a Abs. 2 SGB V gefördert werden, zur Verfügung gestellt.

DHPV-Broschüre Spiritualität in der Hospizarbeit ist erschienen

Die Broschüre "Spiritualität in der Hospizarbeit" geht den Fragen nach, was Spiritualität sein kann, ob sie jedem Menschen eigen ist und welche Funktion ihr im menschlichen Leben, gerade auch im Sterbeprozess, zukommt. Dabei nimmt sie die Vielfalt spiritueller Vorstellungen, Erfahrungen und religiöser Welten in den Blick und beleuchtet auch Fragen der Interreligiosität bzw.

22. Mitgliederversammlung des Hospiz- und PalliativVerband Baden-Württemberg e. V.

Am 4. Mai 2017 fand auf Einladung der Stadt Karlsruhe im dortigen Rathaus die 22. Mitgliederversammlung des Hospiz- und PalliativVerband Baden-Württemberg e. V. statt. Nach einem Grußwort des Bürgermeisters Klaus Stapf begrüßte die Vorsitzende Susanne Kränzle die Mitglieder aus den ambulanten und stationären Hospizen des Landes. Bürgermeister Klaus Stapf unterzeichnete stellvertretend für die Stadt Karlsruhe die Charta zur Betreuung schwerstkranker und sterbender Menschen in Deutschland. Ein Hauptpunkt auf der Tagesordnung waren die turnusgemäßen Neuwahlen des Vorstands.

Umfrage bei den Ambulanten Hospizdiensten und Kinder- und Jugendhospizdiensten in Baden Württemberg - Ergebnisse der Erhebung 2014

Im  Jahr 2014 wurde bei 252 Ambulanten Hospizdiensten und Kinder- und Jugendhospizdiensten in Baden-Württemberg eine Umfrage durchgeführt. Erforderlich war eine Erfassung der aktuellen Mitgliederdaten und der Bedarf, genauere Angaben über Struktur und Ausstattung der Dienste zu erhalten. Insgesamt 89 % der Mitglieder des Hospiz- und PalliativVerbands Baden-Württemberg e.V. (HPVBW) haben sich an unserer Umfrage beteiligt. In einer kurzen Zusammenfassung werden die wichtigsten Ergebnisse, hochgerechnet auf ganz Baden-Württemberg, dargestellt.

Sorge um die Familien mit lebensverkürzend erkrankten Kindern und Jugendlichen in Baden-Württemberg

Ausbau und Stärkung der Versorgungsstrukturen im Land

Eckpunkte für ein Strategiepapier

Vorgelegt von der Landesarbeitsgemeinschaft Hospiz Baden-Württemberg e.V. in Abstimmung mit der Landesvertretung Baden-Württemberg der Deutschen Gesellschaft für Palliativmedizin (DGP)

Bietigheim-Bissingen, Juni 2010
Für den Vorstand
Bernhard Bayer, Vorsitzender

 

Termine

Termine für Mitglieder …
Wanderung für Trauernde
Rotenhaar, Parkplatz „Weiterweg“
(Hospiz-Dienst Schwäbisch Hall)
Vaihingen, Peterskirche
(Hospizgruppe Vaihingen an der Enz)
Begegnungscafé für Trauernde
Schwäbisch Hall, Brückenhof 6/1
(Hospiz-Dienst Schwäbisch Hall)
041-2-18
Stuttgart
(HPVBW)
Vorgespräch
71640 Ludwigsburg, Begegnungsraum / UG des Gerok- und Geschwister-Cluss-Heim, Mömpelgardstr. 8/1
(Ambulanter Kinderhospizdienst Ludwigsburg)
Ulm
(HPVBW)
Filmabend
Vaihingen, kath. Gemeindesaal St. Antonius
(Hospizgruppe Vaihingen an der Enz)
Graue Zellen Seniorenkabarett
(HPVBW)
Vaihingen, Marktplatz
(Hospizgruppe Vaihingen an der Enz)