Der Hospiz- und PalliativVerband Baden-Württemberg e. V. vertritt die Belan­ge schwerst­kranker und ster­ben­der Men­schen und ist die Interessens­vertre­tung der Mitglieds­einrich­tungen in Baden-Würt­tem­berg.

Unsere Mit­glieder sind ambu­lante Hospiz­dienste, Kinder- und Jugend­hospiz­dienste, Sitz­wachen­gruppen, statio­näre Hospize und Ein­rich­tungen der Palliativ­versor­gung.

Wir setzen uns in­halt­lich und politisch in Gremien auf Landes- und Bundes­ebene für die Stär­kung der Hospiz­arbeit ein und in­for­mieren unse­re Mit­glie­der über Än­de­rungen und Neuerun­gen. Mehr…

Aktuelles

14.02.2018

In KW 7/2018 haben alle ambulanten Hospizdienste sowie ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienste in Baden-Württemberg per E-Mail die neue Version der "Johanniter Hospizstatistik 2018" erhalten. Diese Version unterscheidet sich von der Vorgängerversion lediglich in einem Punkt: im Blatt D (Stammdaten Begleitung) können nun nach der Reform des Pflegeversicherungsgesetzes die Pflegegrade (anstatt wie bisher Pflegestufen) korrekt erfasst werden. Die Information erscheint dann natürlich auch automatisiert auf dem Blatt A (Klientenblatt).

Hospizadressen

Landkreiskarte Baden-Württemberg

Charta

 

Charta für Sterbende

 

Weitere Nachrichten

Haftpflicht- und Unfallversicherung für ehrenamtlich Tätige

"Ehrenamtliche zu unterstützen ist eine wichtige Aufgabe des Landes"

Über 1 Million ehrenamtlich Engagierte sind heute nicht versichert

26.07.2005: Das Kabinett hat heute beschlossen, Rahmenverträge zum Unfall- und Haftpflichtschutz für die nicht versicherten bürgerschaftlich und ehrenamtlich Tätigen in Baden-Württemberg abzuschließen. Damit wird der Versicherungsschutz, wie in der Regierungserklärung angekündigt, für ehrenamtlich und bürgerschaftlich engagierte Bürgerinnen und Bürger verbessert.

Unfallversichert im Ehrenamt

Ehrenamtliches Engagement muss sicher sein - vor allem für die, die hier aktiv werden. Aus diesem Grund hat der Gesetzgeber den Unfallschutz für ehrenamtlich tätige Bürgerinnen und Bürger zum 1. Januar 2005 wesentlich verbessert. Das Bundesgesundheitsministerium hat hierzu eine kostenfreie Broschüre veröffentlicht, die dabei gleichzeitig das ganze Spektrum der sozialen Unfallversicherung aufzeigt.

Der Hospiz- und PalliativVerband Baden-Württemberg e.V. informiert abonnieren

Termine

6. Abend der Themenreihe „Letzte Hilfe“
Ludwigsburg, Thouretallee 3, mc Seniorenstift, Vortragsraum
301-18
Stuttgart
Graue Zellen Seniorenkabarett
069-18
Stuttgart-Birkach
Plochingen, Bruckenwasen, Café Steiner am Fluss
Friedrichshafen, Gebäude des Gemeindepsychiatrischen Zentrums, Paulinenstr. 12
Wangen
Rheinstetten, Hauptstraße 29