Chronologische Übersicht über alle Meldungen

Mo, 21.07.2014 Ausflug des Ambulanten Kinderhospizdienstes AMALIE für ihre Familien

Am Freitag, den 20. Juni 2014, einem kühlen, aber trockenen Freitag in den Pfingstferien reisten 7 Familien mit einem lebensbegrenzend erkrankten Kind oder Elternteil aus dem Bodenseekreis und dem Landkreis Ravensburg teils mit eigenem PKW, teils mit dem Malteser-Bus auf dem Prinzenhof in Isny an, um dort einen entspannten und abwechslungsreichen Tag zu verbringen. Sie wurden begleitet von Ehrenamtlichen und den beiden Koordinatorinnen des Dienstes.Vollständiger Artikel

Mo, 21.07.2014 Besuch der ehrenamtlichen Patinnen und Paten in der Mehmet-Akif-Moschee in Friedrichshafen

Am frühen Mittwoch-Abend des 2.7.2014 trafen sich die Patinnen und Paten und auch die noch in Ausbildung befindlichen Ehrenamtlichen des ambulanten Kinderhospizdienstes AMALIE vor der Mehmet-Akif-Moschee in Friedrichshafen und wurden dort von Husein Tuncay und Emel Coban herzlich willkommen geheißen.Vollständiger Artikel

Fr, 11.07.2014 Die Neuen sind da!

Der Hospizdienst Karlsruhe ist stolz darauf, dass sich wieder viele Bürgerinnen und Bürger zur ehrenamtlichen Mitarbeit in der Sterbe- und Trauerbegleitung bereit gefunden haben. Alle haben den Vorbereitungskurs mit 100 Unterrichtseinheiten und ein 40-stündiges Praktikum absolviert und starten nun in die Praxis.

Vollständiger Artikel
Di, 01.07.2014 Besuch des Landrates

Besuch des Landrates Lothar Wölfle aus dem Landkreis Bodenseekreis beim Qualifizierungsseminar für ehrenamtliche Patinnen und Paten des ambulanten Kinderhospizdienstes im Schloss auf dem Gelände der Stiftung Liebenau

Am 28.6.2014, dem letzten Termin des ersten Ausbildungsblockes zum ehrenamtlichen Hospizbegleiter des ambulanten Kinderhospizdienstes „Amalie“ für die Landkreise Ravensburg und Bodenseekreis, besuchte Herr Landrat Wölfle die ehrenamtlich engagierten Bürgerinnen und Bürger aus den beiden Landkreisen. Als Schirmherr für Amalie zeigte er sich besonders interessiert daran, was diese Menschen bewegt, ihre Zeit für ein Ehrenamt dieser Art zu investieren. Vollständiger Artikel

Di, 01.07.2014 Neue Ehrenamtliche Sterbebegleiter bei Hospizdienst ausgebildet

Seit Oktober letzten Jahres trafen sich die zwölf Interessierten an 15 Abenden, um sich mit Themen rund um die hospizliche Sterbebegleitung auseinanderzusetzen.

Vollständiger Artikel
Mo, 30.06.2014 Lebensgärten - Wüstentäler

Die Autorin Elvira Pfleiderer ist seit vielen Jahren im Hospiz Stuttgart in der Trauerarbeit tätig. Das Buch ist im Hospizverlag www. hospiz-verlag.de oder über den Buchhandel erhältlich.

Vollständiger Artikel
Do, 26.06.2014 Hospizdienst Karlsruhe ist umgezogen

Der Hospizdienst Karlsruhe ist umgezogen.

Sie erreichen den Hospizdienst Karlsruhe ab sofort unter folgender Adresse:

Hospizdienst Karlsruhe
Kaiserstraße 172
76133 Karlsruhe

Die Telefonnummern haben sich ebenfalls geändert:

Telefon: (0721) 831 849-25
Telefax: (0721) 831 849-69

Bitte passen Sie Ihren Datenbestand entsprechend an.

Vollständiger Artikel
Do, 26.06.2014 Buchneuerscheinung: "Tod – Kein Thema für Kinder?"

Verlust und Trauer im Leben von Kindern und Jugendlichen. Anregungen für die Praxis. Herausgegeben von Klaus Wegleitner, Dirk Blümke, Andreas Heller und Patrick Hofmacher.

Für Lehrer/-innen, Erzieher/-innen, Pädagog/-innen, Eltern und Hospizmitarbeiter/-innen, sowie Interessierte, die mit Kindern und Jugendlichen zu Fragen des Lebens und Sterbens ins Gespräch kommen möchten.

Information & Bestellung: http://www.hospiz-verlag.de und Telefon 07154/132737.Vollständiger Artikel

Sa, 14.06.2014 Doppel-CD „Jegliches hat seine Zeit” zum Sonderpreis

Die Doppel-CD „Jegliches hat seine Zeit” ist nun zu Sonderpreisen erhältlich. So kostet ein Exemplar nunmehr nur noch 3,00 €. Bei Abnahme von mindestens 10 Stück sinkt der Preis sogar auf 2,00 € pro Exemplar. Hinzu kommen noch die Kosten für den Versand.

Weitere Informationen finden sich im Shop, wo die CDs mit ausführlichen Inhaltsverzeichnissen aufgeführt sind.

Vollständiger Artikel
Do, 12.06.2014 Sterbende brauchen offene Ohren, Zeit und Nächstenliebe

Westlicher Enzkreis (vie). Jede Begleitung eines Sterbenden ist anders, wie die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des ambulanten Hospizdienstvereins westlicher Enzkreis im Laufe ihrer Tätigkeit erfahren haben. Aber immer gleich bleibt das, was jeder Sterbende benötigt: „Offene Ohren, Zeit und Nächstenliebe. Sie brauchen Menschen, die bereit sind dazubleiben und auszuhalten“, sagte Heidi Kunz bei ihrem Bericht über die Einsätze des vergangenen Jahres.

Vollständiger Artikel
Do, 12.06.2014 Einen neuen Blick wagen

Ausstellung im Foyer der Sparkasse Hockenheim: 63 Menschen haben sich künstlerisch mit dem Thema Erbschaft auseinandergesetzt

„Erbschaftsangelegenheiten”. Ein sperriger Begriff, bei dem wir zunächst an Aufteilung von Besitz und Geld, an bürokratische Prozesse denken. Man kann ihn aber auch ganz anders, weiter und völlig unökonomisch betrachten. Darum geht es der Balinger Künstlerin Silvia Häfele, die ihre Ausstellung unter dieses ungewöhnliche Motto stellt.

Vollständiger Artikel
Do, 05.06.2014 Einführung in die Sterbebegleitung

Für die ehrenamtliche Mitarbeit in der stationären und ambulanten Hospizbegleitung werden interessierte und engagierte Menschen gesucht. Der aktiven Mitarbeit geht eine intensive Schulung über einen Zeitraum von ca. 5 Monaten voraus. Diese beginnt im Herbst 2014 und wird unter Federführung der Hospizbewegung St. Josef Friedrichshafen an wöchentlichen Schulungsabenden und ganztägig an 3 Samstagen durchgeführt.

Interessieren Sie sich für diese ehrenamtliche Tätigkeit? Verfügen Sie aufgrund Ihrer persönlichen und beruflichen Situation über zeitliche Ressourcen und Flexibilität?

Vollständiger Artikel
Do, 05.06.2014 Dankeschönfest für die ehrenamtlichen Mitarbeiter/innen in der Hospizarbeit am 24.Mai 2014 im Foyer des Franziskuszentrums Friedrichshafen

Zum Brunch ließen sich ca. 100 ehrenamtlich tätige Frauen und Männer einladen, die die Bewohner und hauptamtlich Tätigen im Franziskuszentrum übers Jahr an den verschiedensten Stellen tatkräftig unterstützen: im ambulanten oder stationären Hospizdienst, bei Gottesdiensten oder Ausflügen, beim Kaffeenachmittag und vielen anderen Gelegenheiten. Sie alle wurden mit leckeren Speisen verwöhnt, die in der Küche des Hauses zubereitet worden waren. Umrahmt wurde die Feier von der Frauengesangsgruppe „SAM PUSCHAPS“ – „ANIMA“.

Vollständiger Artikel
Di, 03.06.2014 Hospizverein mit neuer Einsatzleitung

Nichts ist beständiger als der Wechsel – dies trifft in diesen Tagen auch auf den ambulanten Hospizdienst westlicher Enzkreis zu. Dies stellte der neue und alte Vorsitzende des Vereins Dr. Nils Herter bei der diesjährigen Mitgliederversammlung im Gemeindehaus in Birkenfeld fest.

Vollständiger Artikel
Di, 03.06.2014 Zum Jubiläum des Ambulanten Hospizdienstes …

… mit Sekt, einem kleinen Büffet, den "Fishermen and Friends" und einem Filmabend haben wir unser Jubiläum gefeiert. 15 Jahre gibt es uns nun ganz offiziell, den Ambulanten Hospizdienst Reichenbach.Hochdorf.Lichtenwald e.V.

Wie es damals begann, hat unsere Einsatzleiterin Ina Schick in einem Interview für den Gemeindebrief der evangelischen Kirche Hochdorf beschrieben:

Vollständiger Artikel
Di, 03.06.2014 Fortbildungstag der Hospizgruppen

Letzte Woche fuhren die Ehrenamtlichen Mitarbeiter der Hospizgruppe Balingen mit der Bahn nach Sigmaringen zu ihrem jährlichen Fortbildungstag. Am Bahnhof wurden sie von den Freunden der Sigmaringer Hospizarbeit mit Gertrud Schröder an der Spitze herzlich begrüßt und gemeinsam gingen sie dann zum Schloss.

Vollständiger Artikel
Do, 29.05.2014 Der Neckarlauf 2015

Ein Spendenlauf von der Quelle in Schwenningen bis zur Neckarmündung in Mannheim für Läufer, Skater und / oder Walker. 360 km in 15 Etappen vom 11.06.2015 bis 28.06.2015

Dieser Lauf unterstützt den Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst im Landkreis Ludwigsburg.

Infos: http://neckarlauf-2015.npage.de/ oder bei dem Organisator Herr Scherer
E-Mail: hd_scherer@yahoo.de

Vollständiger Artikel
Mi, 28.05.2014 Hospizdienst: Lebenskrisen als Chance verstehen

Im Rahmen der jährlichen Mitglie­der­versamm­lung des Hospiz-Dienstes Schwäbisch Hall e.V. referierte die von Geburt an blinde Wirt­schafts­ingenieurin Astrid Weidner, mit Zusatz­qualifika­tionen im Bereich der Lebens­beratung, über die persön­lichen Chancen, die sich aus einer verän­derten Sicht­weise von schwieri­gen Lebens­umstän­den ergeben können.

Vollständiger Artikel

Mi, 28.05.2014 Vorstandswahlen des Hospiz- und PalliativVerbandes Baden-Württemberg e. V. in entspannter Stimmung

Am 23. Mai 2014 fanden im Rahmen der 19. Mitgliederversammlung in Esslingen die regulären Vorstandswahlen statt. Ebenso wurden Delegierte gewählt, die 1x jährlich zur Mitgliederversammlung des Deutschen Hospiz- und PalliativVerbandes entsandt werden.

Rund 80 Teilnehmende aus ganz Baden Württemberg nutzten die Möglichkeit, ihre Stimme abzugeben.

So wurde der Vorsitzende Herr Bernhard Bayer und seine beiden Stellvertreterinnen, Sabine Horn und Susanne Kränzle, nahezu einstimmig in ihren Ämtern bestätigt. Als Schatzmeisterin wiedergewählt wurde Frau Helga Eckermann, neue Schriftführerin ist Christine Ettwein-Friehs.

Vollständiger Artikel

Mo, 26.05.2014 Gründungstreffen „Atempause“ – ein Treff für pflegende Angehörige

Am Donnerstag, den 14. Mai kamen Daniel Fehrer, Sozialstation Rheinsteten, Cornelia Heck, ASB Rheinstetten, Ulrike Caspari, Pflegedienst Prions, sowie Markus Müller, 1. Vorsitzender des HospizVereins Rheinstetten, Gudrun Löffler und Doris Hardy, beide Einsatzleitung des HospizVereins Rheinstetten, zur Gründungssitzung der „Atempause“ zusammen.Vollständiger Artikel

Mo, 19.05.2014 Ehrenamtliche begleiten Sterbende

Von Lydia Schäfer

Friedrichshafen / sz Schwerkranke und Sterbende zu Hause, in Pflegeheimen und Krankenhäusern begleiten – diesen Aufgaben stellen sich 38 ehrenamtliche Helfer des ambulanten Hospizdienstes Friedrichshafen. „Unsere Arbeit ist in der Öffentlichkeit nicht so bekannt“, bedauert Koordinatorin Birgitta Radau. Die Betreuung ist für Betroffene und Angehörige kostenlos und „eine unglaubliche Erleichterung“, berichtet Aenne Baier aus eigener Erfahrung.Vollständiger Artikel

Do, 15.05.2014 Gartenbau in vierter Generation

Die Gärtnerei Hoffmeister in Ludwigsburg feiert dieses Jahr ihr 100-jähriges Bestehen.

Am 30. März 2014 gab es bei einem Tag der offenen Tür, die Gelegenheit einen Blick hinter die Kulissen des Gartenbaubetriebes zu werfen.

Fast 6o verschiedene Sorten von Schnittblumen werden heute bei der Firma Hoffmeister produziert.

Einen Schwerpunkt bilden Gerbera und Rosen. Die Blumen werden bis nach Reutlingen in verschiedene Blumenfachgeschäfte gefahren. Auch können die Kunden direkt vor Ort, wo die Blumen wachsen einkaufen und sich Blumensträuße binden lassen.

Vollständiger Artikel
Di, 13.05.2014 Mitgliederversammlung wählt neuen Vorstand

Bei der diesjährigen Mitgliederversammlung am 28. April galt es nicht nur die Berichte aus den verschiedenen Arbeitsbereichen zu hören, sondern es wurde für die nächste 3-jährige Legislaturperiode auch ein neuer Vorstand gewählt.

Vollständiger Artikel
Di, 13.05.2014 Teilnehmerinnen und Teilnehmer von Kurs 17 im Gottesdienst feierlich in ihr Ehrenamt beauftragt

Am Vorbereitungskurs für die psycho-soziale Begleitung schwerstkranker und sterbender Menschen und ihrer Angehörigen nahmen in diesem Winterhalbjahr 13 Frauen und 2 Männer teil. Nach 120 Unterrichtseinheiten hat dieser Kurs nun seinen Abschluss gefunden und im katholischen Gottesdienst in Marbach fand am 11. Mai 2014 die feierliche Beauftragung statt.

Vollständiger Artikel

Seiten