Chronologische Übersicht über alle Meldungen

Mi, 16.08.2017 Ambulanter Kinderhospizdienst Ludwigsburg feiert zehnjähriges Bestehen

Mit einem fröhlichen Sommerfest feierte der Ambulante Kinderhospizdienst am 22. Juli 2017 seinen zehnten Geburtstag, zu dem alle begleiteten Familien und auch Spender und langjährige Unterstützer der vergangenen zehn Jahre eingeladen wurden. Frau Vogt begrüßte als Mitbegründerin und Wegbegleiterin des Kinderhospizdienstes die Gäste, unter denen auch Herr Seigfried in Vertretung von Oberbürgermeister Spec weilte. Frau Dierbach überbrachte herzliche Geburtstagsgrüße vom Landrat Dr.

Vollständiger Artikel
Mi, 16.08.2017 Kinder und Jugendliche trauern anders

Kinder und Jugendliche trauern anders – aufgrund ihrer Entwicklung und Erfahrung verstehen, fühlen und reagieren Kinder und Jugendliche daher auf ihre je eigene Weise. Deshalb haben wir für unsere Ehrenamtlichen im Ambulanten Kinderhospizdienst ein Weiterbildungsangebot „Trauernde Kinder und Jugendliche begleiten“ angeboten unter der Kursleitung von Mechthild Schroeter-Rupieper vom Trauerinstitut „Lavia“ aus Gelsenkirchen.

Vollständiger Artikel
Fr, 04.08.2017 Leben begleiten – bis zuletzt

Gutes Leben entsteht, wenn man etwas Sinnhaftes tut.

Vollständiger Artikel
Fr, 04.08.2017 Helfen, dem Tod zu begegnen

Mit einem feierlichen Aussendungsgottesdienst wurden 15 neue Ehrenamtliche vom ambulanten Kinderhospizdienst AMALIE entsendet. Einige von ihnen sind bereits in Familien eingesetzt, in denen ein Kind oder ein Elternteil lebensbedrohlich oder lebensverkürzend erkrankt oder auch bereits verstorben ist.

Vollständiger Artikel
Do, 03.08.2017 Ausbildungskurs zum ehrenamtlichen Hospizbegleiter/-in
Im kommenden Jahr 2018 wollen wir wieder einen neuen Ausbildungskurs zum ehrenamtlichen Hospizbegleiter/-in anbieten
Die dafür vorgesehenen Wochenenden sind:
 
19. -21. Januar
15./16. Juni
28./29. September
23./25. November
 
Die Anmeldeflyer werden noch in der Stadt ausgelegt und auf die Hompage gestellt.
 
nähere Infos unter 0151/57 42 57 33
Vollständiger Artikel
Di, 01.08.2017 Realschüler erlaufen bei Sponsorenlauf mehr als 8000 Euro

Die Schüler/innen der Realschule am Bildungszentrum St. Konrad in Ravensburg haben bei ihrem Sponsorenlauf einen Betrag von 8219,06 Euro eingenommen. Davon gehen 219,06 Euro an das Schulprojekt "Las Mesas". Jeweils 4000 Euro gehen an den ambulanten Kinderhospizdienst Ravensburg, vertreten von Elisabeth Mogg (2.von links) und den Kinderschutzbund vertreten durch Katrin Mazur (3.von links). Bei der Übergabe mit dabei waren auch Gerd Hruza, Leiter des Bildungszentrums und Schulleiter der Realschule (ganz links), sowie Norbert Fürst von der Fachschaft Sport (ganz rechts).

Vollständiger Artikel
Di, 01.08.2017 Erlös des Kuchenverkaufs bei der Info-Night 2017 der ZF für Amalie gespendet

Am 07.07.2017 fand im Ausbildungszentrum der ZF Friedrichshafen AG die 9. Info-Night statt.

Interessierte konnten an diesem Abend einen Einblick in die Ausbildung bei der ZF erhalten.

Die Jugend- und Auszubildendenvertretung hat an diesem Abend einen Kuchenstand geführt. Hierbei sind insgesamt 200€ Spenden für „Amalie“, den ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst im Bodenseekreis, zusammengekommen.

Vollständiger Artikel
Mo, 31.07.2017 Rückblick auf ein intensives Jahr

TIM. Im Jahresrückblick auf die zahlreichen und vielfältigen Aktivitäten der Ökumenischen Hospizhilfe südliche Bergstraße e.V. zeigte der 1. Vorsitzende Josef Eisend auf, wie umfangreich sich das Jahr 2016 mit dem weiten Feld von Einsatz, Kommunikation, Vorträgen und Bildungsarbeit gestaltet hatte.

Vollständiger Artikel
Fr, 28.07.2017 Ausstand Kolar und Mitarbeiter von Airbus Defence and Space spenden für Kinderhospizdienst Friedrichshafen

Es war ein Ausstand der anderen Art. Kvetoslava Kolar entschied sich nach neun Jahren am Bodensee für berufliche und private Veränderung und bat ihre Kolleginnen und Kollegen von Airbus Defence and Space am Standort Friedrichshafen darum, ihr für den Ausstand kein persönliches Abschiedsgeschenk zu überreichen.

Vollständiger Artikel
So, 23.07.2017 Sommerausflug – zu Besuch bei Roland Doschka

Der Sommerausflug des Hospizdienstes Rottenburg und Umgebung führte in diesem Jahr zum Privatgarten von Prof. Roland Doschka nach Rottenburg - Dettingen.

Hier hatten 17 Ehrenamtliche des Vereins die Möglichkeit zu einer exklusiven Führung durch einen der schönsten Privatgärten Europas.

Vollständiger Artikel
Fr, 21.07.2017 Information Service Point Hospiz

Die geförderten ambulanten Hospizdienste sind darüber informiert, dass Versicherte der Postbeamtenkrankenkasse (PBeaK) und der Krankenversorgung der Bundesbahnbeamten (KVB) für die Förderung durch die gesetzlichen Krankenkassen bzw. die privaten Kassen bislang keine Relevanz haben. Begleitungen von Versicherten der genannten Kassen werden nicht in die Berechnung der möglichen Fördersumme mit einbezogen.

Vollständiger Artikel
Mo, 17.07.2017 Kinder finden Hilfe in ihrer Trauer

Ravensburg – Zehn Monate lang trafen sich sechs Kinder und Jugendliche in einer speziell eingerichteten Trauergruppe . Gemeinsam haben sie gelernt, mit dem Verlust eines geliebten und nahestehenden Menschen umzugehen. Mit einem feierlichen Abschluss verabschieden sie sich nun auch von der Gruppe. Im Herbst bietet der Kinderhospizdienst AMALIE gemeinsam mit der Sonja-Reichmann-Stiftung im Landkreis Ravensburg und im Bodenseekreis eine neue Kindertrauergruppe an.

Vollständiger Artikel
Mi, 12.07.2017 Dankeschön-Sommerfest

Bei idealem Sommerwetter haben wir am 4. Juli in der Begegnungsstätte und auf der Rheinterrasse in Bad Säckingen unser Dankeschön-Sommerfest gefeiert. Interessante und fachkundige Führungen im Münster und auf dem historischen Friedhof haben die ca. 30 Gäste, die gekommen waren, bestens informiert und ins Staunen versetzt. Umrahmt von Eiskaffee und Kuchen und einem leckeren Abendbuffet haben wir einen schönen Tag zusammen erlebt, der viele Möglichkeiten zu Begegnung und Gespräch geboten hat. Danke an alle, die gekommen sind und mitgefeiert haben!

Vollständiger Artikel
Fr, 07.07.2017 Badische Zeitung: "200 Teilnehmer diskutieren bei den Süddeutschen Hospiztagen über das Sterben"

Freiburg, 7.7.2017  - In der heutigen Ausgabe der Badischen Zeitung berichtet Journalistin Heidi Ossenberg über die laufende Diskussion auf den 18. Süddeutschen Hospiztagen. Der Artikel ist in der Onlineversion hier nachzulesen.

Vollständiger Artikel
Fr, 07.07.2017 1000-€-Spende von Town & Country Stiftung

Town & Country Stiftung vergibt Spende in Höhe von 1.000 Euro an Kinder- und Jugendtrauer der Ökumenischen Hospizinitiative im Landkreis Ludwigsburg e.V.

Ludwigsburg, 06.07.2017 – Die Town & Country Stiftung übergab eine Spende von 1.000 Euro an die Ökumenische Hospizinitiative im Landkreis Ludwigsburg e.V. Mit der finanziellen Zuwendung soll die Reitgruppe für trauernde Kinder unterstützt werden, die ein Familienmitglied verloren haben.

Vollständiger Artikel
Di, 04.07.2017 DHPV-Broschüre Trauer und Trauerbegleitung erschienen

Trauer gehört wie das Sterben zum Leben und Trauerbegleitung gehört seit den Anfängen der Hospizbewegung zu einer wichtigen Aufgabe der Hospizarbeit. Auch in der heutigen Zeit rüttelt die Hospizbewegung im Bereich der Trauerwahrnehmung an Tabus. Die zunehmende Schnelllebigkeit des Alltags geht über Trauer hinweg, doch Trauer braucht Zeit. Zeit schenken, Trauerkultur bewahren bzw. weiterentwickeln, die Qualität von Trauerangeboten sowie die Qualifikation haupt- und ehrenamtlicher Begleiterinnen und Begleiter sichern – das sind Ziele dieser Handreichung.

Vollständiger Artikel
Mo, 03.07.2017 Sterben in der Familie kann auch eine Bereicherung sein

Dass das Sterben in der Familie eine Herausforderung, gar eine Belastung sein kann, war den rund 60 interessierten Besuchern im Begegnungsraum des Ambulanten Hospizdienstes Westlicher Enzkreis e.V. am Freitagabend klar. „Sie sprechen im Vortragstitel aber auch von einer Bereicherung, wie kann das sein?“, wollte ein aufmerksamer Zuhörer von der Referentin Maria Wasner, Professorin für Soziale Arbeit im Bereich Palliative Care an der Katholischen Stiftungsfachhochschule München, wissen.

Vollständiger Artikel
Fr, 23.06.2017 Spende vom Rotary-Club Reutlingen-Tübingen

Fünf Institutionen, die sich für die Begleitung Sterbender engagieren, haben Geld vom Rotary-Club Reutlingen-Tübingen bekommen. „Die Unterstützung von Hospizdiensten sind gesetzte Projekte für uns als Rotarier. Wir wollen das Ende des Lebens im Blick behalten"; sagte Olof Freiherr von Gagern ( Fünfter von links).

Das Foto entstand bei der Scheckübergabe am 19.Juni 2017 in Reutlingen.

Der Hospizdienst Rottenburg bedankt sich herzlich für die großzügige Spende.

Vollständiger Artikel
Do, 22.06.2017 Qualifizierungskurs für ehrenamtliche Hospizmitarbeiterinnen hat begonnen

In der letzten Phase des Lebens brauchen Schwerstkranke und Sterbende Zuwendung, Fürsorge und einen würdevollen Umgang. Die Angehörigen benötigen oftmals einen guten Rat, ein offenes Ohr oder einfach jemand solidarisch an ihrer Seite. Diese ehrenamtliche Aufgabe haben sich 12 Frauen aus Hohentengen, Waldshut und Umgebung ausgesucht. In einem gerade begonnenen Kurs werden sie vom Hospizdienst Hochrhein e.V. sorgfältig darauf vorbereitet. Ab September 2018 gehen sie dann als Sterbebegleiterinnen zu Schwerstkranken, Sterbenden und zu deren Angehörigen nach Hause oder in örtliche Heime.

Vollständiger Artikel
Di, 20.06.2017 Spendenaktion Tankstelle Wilhelmsdorf

Im vergangenen Jahr 2016 durften wir in der Tankstelle Wilhelmsdorf unsere Amalie- Sammelbüchse aufstellen, in die die Kunden ihr restliches Wechselgeld hineinstecken konnten. Dreimal konnten wir sie prall mit überwiegend kleineren Münzen gefüllt wieder abholen. Insgesamt kam auf diese Weise die tolle Summe von 289,78 Euro für unseren Dienst zusammen. Allein auf Weihnachten hin waren die Spender ganz besonders großzügig und spendeten 133,28 Euro.

Vollständiger Artikel
Sa, 17.06.2017 Mitarbeiter von Volkswagen Vertriebsbetreuungsgesellschaft sammeln und spenden für den Ambulanten Kinderhospizdienst

Was mit 10 Cent anfängt, - einfach einmal ein Betrag aufgerundet, und das nicht einmalig, sondern oft, - das kann am Ende eine stattliche Summe werden. So hand haben es die Mitarbeitende der Volkswagen Vertriebsbetreuungsgesellschaft in Ludwigsburg schon seit Jahren. Und dann gibt es jedes Jahr die spannende Frage, wohin das Geld spenden? Aus verschiedenen Vorschlägen wählen auch dies die Mitarbeiter selber aus.

Vollständiger Artikel
Sa, 17.06.2017 Sportschützen Neckarweihingen übergeben Spende an Ambulanten Kinderhospizdienst im Landkreis Ludwigsburg

Am 12.06.17 übergaben Jörg Röther und Peter Seifert von den Sportschützen Neckarweihingen mit Freude einen Scheck über 860,81 € an Sabine Horn vom Ambulanten Kinderhospiz im Landkreis Ludwigsburg.

Vollständiger Artikel
Mi, 14.06.2017 Spende des Rotary Clubs für die Hospizarbeit

Jedes Jahr im März veranstaltet der Rotary Club Leonberg-Weil der Stadt seine Benefizgala zugunsten des stationären Hospizes Leonberg und des Ambulanten Hospizdienstes Weil der Stadt. Dieses Jahr betrug der Erlös 15.000 €. Eine große Summe für die Hospizarbeit und vor allem eine verlässliche Größe schon seit vielen Jahren.

Vollständiger Artikel
Fr, 02.06.2017 Verschüttete Gefühle finden

Kommunikation  Auf der Versammlung erklärt ein Schweizer Arzt, warum „Idiolektik“ sinnvoll ist. Von Sonja Alexa Schmitz

Die Warnung kommt gleich am Anfang. Aber auch das Schmackhaft machen: „Die Methode ist leicht erlernbar, dennoch fällt sie schwer. Aber am Ende setzt sie auf beiden Seiten beglückende Momente frei.“ Hans-Herrmann Ehrat, ein praktischer Arzt aus der Schweiz, ist zu Besuch im Theatersaal.

Vollständiger Artikel

Seiten