Chronologische Übersicht über alle Meldungen

Mo, 09.01.2017 Glühweinfest bringt 800,- Euro für den Ambulanten Hospizdienst

Aus zwanzig Euro, die der Nöttinger Autohausinhaber Jürgen Werner und seine Frau Gerlinde vor vier Jahren beim Jubiläumsgottesdienst der Remchinger Diakoniestation unter ihrem Stuhl fanden samt dem Auftrag, mehr draus zu machen, ist ein Glühweinfest in der Nöttinger Murrgasse entstanden. Auch nach dem offiziellen Ende der Sponsorenaktion setzten die Werners kurz vor Weihnachten das Fest fort und steuerten Getränke bei, während Nachbarn eifrig Kuchen buken, Sascha Rebmann Brötchen spendierte und Ralf Schneider den Fleischkäse.

Vollständiger Artikel
Di, 03.01.2017 Lauf-Erlöse gehen an Haller Krebsverein und Hospizdienst

Vor dem 13. Bühlerzeller Benefizlauf am 10. Dezember hatte jeder Teilnehmer eine Stadtgebühr entrichten müssen. Der gesamte Betrag, der so zustande kam, wurde gespendet. Außerdem erhielten die Organisatoren wieder die Zuwendung einer Firma. 8100 Euro kamen zusammen. Das Geld geht jeweils zur Hälfte an den Krebsverein Schwäbisch Hall und an den ambulanten Hospizdienst Schwäbisch Hall.

Vollständiger Artikel
Mi, 21.12.2016 Erlös des Kinderland-Weihnachtszaubers in Langenargen für Amalie

Das Kinderland Weihnachtszauber schenkt den kleinen Gästen auf dem Weihnachtsmarkt in Langenargen schöne Möglichkeiten zum Verweilen. So gibt es u.a. den Kinderladen, der eigens für die Kinder ist: Kinder verkaufen und Kinder kaufen ein in ihrer eigenen Währung, dem Taler. Auch der Lose-Stand ist sehr beliebt. An diesen beiden Ständen wurden beim vergangenen Weihnachtsmarkt insgesamt 1572 € eingenommen. Übergeben wurde die Summe vor ein paar Tagen an Amalie – den ambulanten Kinderhospizdienst im Bodenseekreis und im Kreis Ravensburg.

Vollständiger Artikel
Di, 20.12.2016 SociaLise Team des Lise-Meitner-Gymnasiums auf dem Weihnachtsmarkt in Remseck

Das ist eine kleine Gruppe Jugendlicher des Lise-Meitner-Gymnasiums, welche sich ehrenamtlich im sozialen Bereich engagieren. Entstanden aus dem ehemaligen Lise-Team (einem Patenteam zwischen Schülerinnen und Schülern der 9. und 5. Klassen), bildeten die jungen Menschen das neue SociaLise-Team.

Vollständiger Artikel
Di, 20.12.2016 Rund um den Apfel – für einen guten Zweck

Bei einer Aktion „Rund um den Apfel“, welche die 7 Obst- und Gartenbauvereine von Ludwigsburg im Blühenden Barock Anfang Oktober veranstalteten, wurde für den Ambulanten Kinderhospizdienst Ludwigsburg gesammelt.

Bei der 125-Jahr-Feier des Obst und Gartenbauvereins am 31.10. in der Musikhalle Ludwigsburg wurde die Spende in Höhe von 1.500 € zusammen mit einer Bildercollage aus Momentaufnahmen der Aktion dem Ambulanten Kinderhospizdienst überreicht. Vielen Dank an alle fleißigen Hände und engagierte Mitmenschen, die hierzu beigetragen haben.

Vollständiger Artikel
Di, 20.12.2016 Ehrenamtliches Engagement auf dem Adventsmarkt in Freiberg

Familie Spottog engagierte sich mit ihrem Freundes- und Bekanntenkreis mit einem beeindruckenden bunten und vielfältigen Stand auf dem Freiberger Adventsmarkt. Sie spendete nicht nur den Erlös aus diesem Verkaufsstand dem Ambulanten Kinderhospizdienst Ludwigsburg, sondern informierte auch über dieses wichtige Angebot für Familien, in denen entweder ein Kind oder ein Elternteil schwerst erkrankt oder schon verstorben ist. Vielen Dank für das wertvolle Engagement und die großzügige Unterstützung - auch im Namen der Familien, die wir begleiten und denen dies zu Gute kommt.

Vollständiger Artikel
Di, 20.12.2016 Traditionelle Spende beim Martinsfest in Sersheim

edes Jahr sammelt der Ortsverband der Katholischen Arbeiterbewegung aus Sersheim bei seinem traditionellen Martinsfest Spenden für den Ambulanten Kinderhospizdienst Ludwigsburg.

Vollständiger Artikel
Di, 20.12.2016 Inner Wheel Damen unterstützen den Ambulanten Kinderhospizdienst Ludwigsburg

Es hat schon Tradition, dass eine Abordnung der Inner Wheel Damen in der Vorweihnachtszeit mit einer großen Tasche voller Geschenke und einem Scheck beim Ambulanten Kinderhospizdienst Ludwigsburg vorbeikommt. Gerne nehmen sich Frau Horn (Geschäftsstellenleitung) und Frau Beurer (Koordinatorin) Zeit für Begegnung und Gespräche über den Kinderhospizdienst und freuen sich über das große Interesse.

Vollständiger Artikel
Do, 08.12.2016 Sterben gehört zum Leben – doch wie geht man damit um?

Die Ökumenische Hospizhilfe Südliche Bergstraße e.V. (ÖHH) sucht interessierte Ehrenamtliche als Begleiterin und Begleiter für schwerstkranke Menschen und deren Angehörige in den Orten Wiesloch, Walldorf, Dielheim, Horrenberg, Balzfeld, Tairnbach, St.Leon-Rot, Rauenberg, Rotenberg, Malsch, Malschenberg, Rettigheim und Mühlhausen.

Vollständiger Artikel
Di, 06.12.2016 Hospizförderung: Bezugsgröße im Bundesrat bestätigt

Berlin, 05.12.2016  Der Bundesrat hat in seiner Sitzung am 25.11.2016 die bis dahin vorläufigen Rechengrößen in der Sozialversicherung für das Jahr 2017 bestätigt. Danach beträgt die monatliche Bezugsgröße nach § 18 Abs. 1 SGB IV ab 01.01.2017: 2975,00 €. Die Verordnung tritt am 01.01.2017 in Kraft.

Der daraus errechnete €-Betrag (13% der monatlichen Bezugsgröße) für die einzelne Leistungseinheit der ambulanten Hospizdienste gem. § 39a Abs. 2 SGB V steigt auf dieser Grundlage von 377,65 € in diesem Jahr auf 386,75 € im Jahr 2017.
Im Rahmen der Finanzierung der stationären Hospizarbeit entsprechen 9% der monatlichen Bezugsgröße im Jahr
2017: 267,75 €. Vollständiger Artikel

Fr, 02.12.2016 Leserbrief zum Artikel vom 21.11.2016: „Schlechte Pflege bringt mehr Geld“

Die Kassen sind aufgefordert umzudenken.Die Arbeit der Pflegekräfte wurde auf „satt und sauber“ – Pflege reduziert. Die Pflegesätze bestrafen gute Pflege: z.B. Ein Bewohner soll mobilisiert werden. Vielleicht ist der Betroffene schwerkrank, er ist schwach, da er lange Zeit im Bett verbracht hat. Ziel ist seine Genesung. Die Pflegekraft hilft ihm beim Aufstehen aus dem Bett, sie hilft ihm beim Ankleiden und begleitet ihn in den Frühstücksraum. Alles geht langsam. Ihr Ziel ist es, dass der Betroffene wieder zu Kräften kommt und selbsttätig seinen Alltag leben kann.

Vollständiger Artikel
Do, 01.12.2016 AMALIE: Europapark-Ausflug für trauernde Jugendliche

Für trauernde Jugendliche aus dem Bodenseekreis und dem Kreis Ravensburg hat der ambulante Kinder- und Jugendhospizdienst AMALIE einen zweitägigen Ausflug in den Europapark Rust organisiert. Finanziert wurde der Ausflug von Radio 7 Drachenkinder mit einer Spende von 3000 Euro. Das Autohaus Bleicher in Friedrichshafen und der Malteser Hilfsdienst stellten Fahrzeuge kostenfrei zur Verfügung. Ehrenamtliche Hospizpaten, die für die Trauerbegleitung bei Kindern und Jugendlichen besonders qualifiziert sind, begleiteten die Gruppe.

Vollständiger Artikel
Di, 29.11.2016 Firma AICHELIN aus Ludwigsburg spendet 2000 € für den Ambulanten Kinderhospizdienst

AICHELIN Service übernimmt soziale Verantwortung und unterstützt regelmäßig gemeinnützige Projekte. Diesmal ging die großzügige Spende an den Ambulanten Kinderhospizdienst Ludwigsburg.

Vollständiger Artikel
Fr, 25.11.2016 Spendenübergabe des Akkordeonorchesters – herzlichen Dank!

So begeistert wie vom Benefizkonzert selbst, so angetan waren die Verantwortlichen des Akkordeonorchesters Dietlingen und des Ambulanten Hospizdienstes Westlicher Enzkreis nun auch bei der Spendenübergabe in den Räumen der karitativen Einrichtung in Ellmendingen.

Vollständiger Artikel
Do, 24.11.2016 Kinder sterben immer zu früh

In der Schwäbischen Zeitung vom 23.11.2016 ist ein Artikel über den ambulanten Kinderhospizdienst „Amalie“ erschienen.

Vollständiger Artikel
Do, 24.11.2016 Kinder sterben immer zu früh

In der Schwäbischen Zeitung vom 23.11.2016 ist ein Artikel über den ambulanten Kinderhospizdienst „Amalie“ erschienen.

Vollständiger Artikel
Di, 22.11.2016 Schlechte Pflege bringt mehr Geld

Haller Tagblatt, Montag, den 21.11.2016 – Von Tobias Würth

Schwäbisch Hall. Bei der Podiumsdiskussion des Hospiz-Diensts erfahren 100 Zuhörer, welche Missstände es bei der Betreuung von Pflegebedürftigen gibt. Kritisiert werden auch Haller Heime.

Vollständiger Artikel
Fr, 18.11.2016 Sterbende und Kriegstraumata

Im Rahmen der vom Hospizverein Rheinstetten angebotenen Veranstaltungen hielt am Mittwoch den 16. November Frau Cordula Gestrich (Psychotherapeutin) ein Vortrag über das Thema „Sterbende und Kriegstraumata“.

Vollständiger Artikel
Fr, 18.11.2016 Jugendtrauergruppe erhält „Sozial couragiert“-Förderung

Mit dem Ehrenamtsfond „Sozial couragiert“ übernimmt der Caritasverband der Diözese Rottenburg-Stuttgart e.V. zusammen mit Hyundai unter dem Motto „Gemeinsam mehr bewegen“  Verantwortung und zeichnet vielfältige Projekte aus. Aus einer Vielzahl von Einreichungen wurde nun für 2016 auch die Jugendtrauergruppe der Ökumenischen Hospizinitiative im Landkreis Ludwigsburg e.V. mit 1.000 € gefördert. „Mit Ihrer Arbeit leisten Sie einen unverzichtbaren Beitrag zur Stärkung der zwischenmenschlichen Solidarität und damit zum gesellschaftlichen Zusammenhalt, so die Jury in ihrer Begründung.

Vollständiger Artikel
Di, 15.11.2016 Pressemeldung zur Vorstandswahl in Wangen

Am 9. November 2016 wurde im Rahmen einer außerordentlichen Mitgliederversammlung des Hospizvereins Calendula in Wangen ein neuer Vorstand gewählt. Die bisherige Vorsitzende, Frau Dr. Annegret Kneer, hatte nicht mehr kandidiert, nachdem die Schließung des stationären Hospiz am Engelberg erfolgt war und auch nach dem Rücktritt von Frau Dr. Kneer als Hospizleiterin eine weitere Zusammenarbeit mit anderen Beteiligten nicht mehr denkbar gewesen war. Verschiedene Vorwürfe gegen die ehemalige Vereinsvorsitzende und Hospizleiterin werden derzeit von den zuständigen Behörden untersucht.Vollständiger Artikel

Di, 08.11.2016 Bei der Hospiz Benefiz-Gala ging es "Kreiz & Quer"

Die Akteure, die sich auch in diesem Jahr wieder zu der Benefiz-Gala der Ökumenischen Hospizhilfe Südliche Bergstraße e.V. auf der Bühne in der prall gefüllten Festhalle des PZN vereint hatten, sind in der Region wohlbekannt und ein Garant für allerbeste Unterhaltung. Nach der Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden Josef Eisend eröffneten Gustl Riemsperger und Inge Geier (Forum 84, Walldorf) in einem Zwiegespräch als Theaterbesucher das Programm. Ein An- oder Aufwärmen des Publikums war nicht nötig. Von Anfang an war man mittendrin. Ob Gedichte, wie jenes vom "Neije Wei", in dem das Zusammenspiel von Zwiebelkuchen und frischem Traubenextrakt nahezu detailgetreu und in Reimform beschrieben wurde; das Lied über die Bürden von Alterserscheinungen von Charly Weibel oder sein musikalischer Sprachkurs in reilingerisch, die Interpretationen von Songs der Beatles und Cat Stevens und deren kurpfälzische Umsetzung von den "Scones" (Helmut Dörr und Jürgen Köhler) oder die Eigenkompositionen - jeder Programmpunkt war war ein absolutes Highlight.

Vollständiger Artikel
Do, 27.10.2016 Ergreifende Momente beim Benefizkonzert mit Judy Bailey

Singende Hände, ein schwebender Körper, ungewohnte Orgelklänge und bewegende Musik – davon wurde das Benefizkonzert für Kinder- und Jugendtrauer am vergangenen Samstag, dem 22. Oktober 2016, in der bestens gefüllten Friedenskirche geprägt, bei der insgesamt eine Summe von 4.163,08 € zusammengekommen sind. Die christliche Popsängerin Judy Bailey bildete dabei das Herzstück des Abends unter dem Motto „ONE". Mit ihrer gleichnamigen Tour möchte sie Einheit und Gemeinschaft stiften. So war ihr Anliegen, diesen Abend nicht alleine musikalisch zu gestalten, sondern gemeinsam mit Künstlern aus der Region aufzutreten. „Wir sind dankbar", so Michael Friedmann, Seelsorger und Trauerbegleiter für Kinder, Jugendliche und ihre Familien, „dass all die Menschen, die wir angesprochen haben, so selbstverständlich zusagten, diesen Abend mit ihrer Kunst zu bereichern."

Vollständiger Artikel
Di, 25.10.2016 Vorbereitungskurs für Ehrenamtliche

Der Hospizdienst Karlsruhe wird im Frühjahr 2017 mit einer Vorbereitung auf die ehrenamtliche Mitarbeit beginnen. Interessierte können sich am Dienstag, 24. Januar und 21. Februar 2017 jeweils um 18 Uhr über die Arbeit und den Kurs informieren. Veranstaltungsort: Kaiserstr. 172, 76133 Karlsruhe, 2. OG

Am Dienstag, 07. Februar 2017 findet die gleiche Veranstaltung um 19 Uhr im Seniorenzentrum St. Valentin in Karlsruhe-Daxlanden statt.

Das unverbindliche Orientierungsseminar „Von der Weisheit am Lebensende lernen“ findet dann vom 10. bis 12. März 2017 statt. Eine Anmeldung dazu ist erforderlich. Die Unterlagen erhalten Sie in unserer Zentrale (0721) 83 18 49 25.

Vollständiger Artikel
Fr, 21.10.2016 INFORMATIONSABEND zum Qualifizierungskurs für Hospizbegleiter(innen)

Unser Hospizdienst bietet ab Januar 2017 wieder einen neuen Qualifizierungskurs für Hospizbegleiter(innen) an. Interessierte sind herzlich zu unserem Informationsabend am Dienstag, den 15.11.2016, 19 Uhr, eingeladen. Die Veranstaltung findet in unseren neuen Räumen in der Kolpingstr. 5, Leimen, statt. An diesem Abend informieren wir ausführlich über die theoretischen und praktischen Ausbildungsinhalte sowie Dauer des Qualifizierungskurses. Auch stehen wir gerne für Fragen zu unserer Hospizarbeit zur Verfügung.

Vollständiger Artikel

Seiten