Seminar: „Erst muss ich mich finden, um Dir begegnen zu können“

Gestalttherapeutische Perspektiven in der Sterbebegleitung
Fr, 27.11.2020 18:00 - 21:15
Sa, 28.11.2020 09:30 - 17:00
Stuttgart

117-20

Aus Sicht der Gestalttherapie ist die entscheidende Wirklichkeit in der Sterbebegleitung die Person des Begleiters, nicht die Techniken und Methoden, die er anwendet. In diesem praxisorientierten Workshop werden Sie mit grundlegenden persönlichen Kompetenzen vertraut, die für die Begegnung mit und Begleitung von schwer kranken und sterbenden Menschen und deren Angehörigen wesentlich sind: • Persönliche Erreichbarkeit • Emotionale Resonanzfähigkeit • Persönliches Engagement • Unabhängigkeit • Eine Haltung „kultivierter Unsicherheit“ Sie erfahren genau und differenziert, was mit diesen persönlichen Grundkompetenzen gemeint ist, und erhalten Entwicklungsanreize für deren Ausbildung, vor allem in der Begegnung miteinander. Die Bereitschaft, sich persönlich zu öffnen und engagieren, wird vorausgesetzt und bildet die Grundlage für eine fundierte und umfassende Beschäftigung mit der Thematik.

  • ehrenamtliche Sterbebegleiter*innen   
  • Winfried Pohl, Elisabeth-Kübler-Ross-Akademie des Hospiz Stuttgart, Diemershaldenstraße 7-11, 70184 Stuttgart
  • Tel.: 0711 – 23741-811
  • E-Mail: akademie [at] hospiz-stuttgart [Punkt] de   
  • 195 €
  • Info & Anmeldung: https://www.elisabeth-kuebler-ross-akademie.de