Oskar und die Dame in Rosa

Zum Welthospiztag am 10. Oktober 2020
Sa, 10.10.2020, 19:00
Sigmaringen

Ein-Person-Stück nach dem Roman von Eric-Emmanuel Schmitt

mit der Schauspielerin Christine Reitmeier

In diesem Stück geht es um die Briefe, die der zehnjähriger Junge Oskar an Gott schreibt. Mamie Rose, die „Dame in Rosa“, die ihn in der Kinderklinik besuchen kommt, findet sie. Darin werden zwölf Tage im Leben von Oskar beschrieben, zwölf Tage voller lustiger und anrührender Figuren.
Diese zwölf Tage werden für Oskar vielleicht die zwölf Letzten sein. Doch dank Mamie Rose, die mit Oskar ein starkes Band der Liebe knüpft, werden diese zwölf Tage einfach sagenhaft werden. (Dauer des Stücks ca. 1Std, 35 Min.)

Christine Reitmeier studierte Schauspiel an der Berliner Schauspielschule in München. Von 1998 - 2012 war sie festes Ensemblemitglied im Theater an der Rott in Eggenfelden. Seit 2007 ist sie als freischaffende Schauspielerin mit eigenen Theaterproduktionen in Deutschland und Österreich unterwegs.

Veranstaltungsort: Gemeindehaus St. Fidelis Sigmaringen, „Schwarzer Ritter“, Adolf-Kolping-Straße 7

Eintritt 10,00 €

Bitte besuchen Sie auch die Internetseite der Hospizgruppe Sigmaringen: https://www.hospiz-sigmaringen.de/