Der person-zentrierte Ansatz von Tom Kitwood im Umgang mit Demenz

Mo, 09. Sep. 2019 – Di, 10. Sep. 2019
Weingarten

Der person-zentrierte Ansatz von Tom Kitwood ist ein Versorgungskonzept für die Pflege und Begleitung von Menschen mit geriatrischen und gerontopsychiatrischen Erkrankungen, insbesondere von Menschen mit einer demenziellen Erkrankung. Diese Menschen erfahren in unterschiedlichster Weise den Verlust ihrer kognitiven Fähigkeiten, d.h. das, was sie als Person ausmacht hinsichtlich ihrer individuellen Entwicklung, ihrer Lebensgeschichte, ihrer körperlichen Gesundheit und ihrem Leben in sozialen Beziehungen. Die wesentliche Frage für Tom Kitwood war, wie man durch eine veränderte, angepasste Pflegekultur das Personsein der betroffenen Menschen erhalten kann? Sein Konzept beruht auf einer veränderten Sichtweise auf den Menschen, stellt die Einzigartigkeit jeder Person in den Mittelpunkt. Es beeinflusst das Denken, die Wahrnehmung und das Handeln von Menschen, die Begleiter sind. Kitwoods Konzept ermöglicht auch eine umhüllende, begleitende und unterstützende Pflege, bildet die Grundlage für den respektvollen Umgang und einen authentischen Kontakt zwischen den Begleitern und den betroffenen Personen.

Seminarinhalte:

  • Demenzielle Krankheitsbilder; Symptome und Ressourcen im Hinblick auf die Notwendigkeit eines angepassten Pflegekonzepts im Umgang mit verwirrten Menschen
  • Was bedeutet der Begriff ,Person sein'?
  • Die Entwicklung des person-zentrierten Ansatzes
  • Die Person mit Demenz: ein Blick auf die Form der Einschränkungen, die eine Person mit Demenz als Folge verschiedener Ursachenkomplexe erfährt
  • Die Bedürfnisse von Personen mit Demenz hinsichtlich ihrer Würde, ihrer relativen Autonomie, ihrer Lebensqualität in psychischer, physischer, spiritueller oder sozialer Hinsicht
  • Die „alte“ und die „neue“ Pflegekultur in der Versorgung von Personen mit Demenz, eine sensible Sichtweise hinsichtlich der komplexen Symptomatik der Erkrankung

Das ausführliche Programm und ein Anmeldeformular ist im Anhang als PDF eingestellt.

Seminarleitung:

Katja Lochmann-Bayer, Umkirch, Krankenschwester, Fachergotherapeutin für Gerontopsychiatrie und Geriatrie, Fachkraft für Palliative Care

Programmverantwortung:

Dr. Thomas König, Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart

TeilnehmerInnenkreis:

Das Seminar richtet sich an MitarbeiterInnen der stationären und ambulanten Alten- und Krankenpflege sowie an ErgotherapeutInnen,
PhysiotherapeutInnen, BetreuungsassistentInnen und an ehrenamtlich Engagierte.

Anmeldungen sind in auch online unter folgendem Direktlink möglich: www.akademie-rs.de/vanm_22769

Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart