Jahresmitgliederversammlung der baden-württembergische Hospizbewegung

Zur jährlichen Mitgliederversammlung der baden-württembergischen Hospizbewegung kamen am Mittwoch, 5. Juni rund 80 Mitglieder im Salmen in Offenburg zusammen.

Nach der Begrüßung durch die Stellvertretung des Oberbürgermeisters, Frau Ingrid Fuchs, legte der Gesamtvorstand unter Leitung der Vorsitzenden Frau Susanne Kränzle Rechenschaft über die Arbeit des Landeshospizverbandes der letzten 12 Monate ab. Im Anschluss diskutierten die Mitglieder über aktuelle Themen aus der Hospizarbeit im Land.


In Baden-Württemberg stehen gegenwärtig mehr als 240 ambulante Hospizdienste, 37 ambulante Kinder- und Jugendhospizdienste, 31 stationäre Hospize sowie ein stationäres Hospiz für Kinder und Jugendliche zur Unterstützung für schwerstkranke und sterbende Menschen und deren Angehörige bereit. Der 1996 gegründete Hospiz- und PalliativVerband Baden-Württemberg e.V. ist die Landesvertretung aller Einrichtungen.