Wochenende für Frauen, Männer, An- und Zugehörige die einen lieben Menschen durch Selbsttötung (Suizid) verloren haben

Fr, 17. Mai 2019 18:00 – So, 19. Mai 2019 14:00
Kloster Reute

 

“Unvollständigkeit“

Ich versuche zu begreifen, doch das Andenken stört meine Gedanken.
Ich versuche zu laufen, doch das Innehalten durchkreuzt meinen Weg.
Ich versuche zu sehen, doch die Bilder verwischen meine Erinnerung.
Ich versuche zu erzählen, doch meine Stimme bricht in die Begegnung.
Ich versuche zu schweigen, doch die Töne der Welt erschüttern mein Haus.
Ich versuche zu atmen, doch die Schwere drückt auf meine Flügel.
Ich versuche zu leben, doch meine Geschichte ändert mich unentwegt.
Ich versuche zu verbinden, doch meine Angst umzäumt meine Liebe.


Unser Herz ist unsere fühlende Mitte, doch manchmal sind wir nach dem Suizid eines geliebten Menschen weit davon entfernt, alles fühlen zu können oder auch zu wollen.

Ein Suizid verändert das Leben der Hinterbliebenen grundlegend und lässt sie oftmals zunächst im totalen Chaos der Gefühle und Gedanken zurück.

Die Ohnmacht des Verlustes, die Frage nach dem „Warum“, eventuelle Schuldgefühle oder Schuldvorwürfe, die Reaktion des Umfeldes, das Durcheinander der eigenen Gefühle und Gedanken – all das bekommt an diesem Trauer- Wochenende Zeit und Raum

Unterstützend hierbei wirkt die Gemeinschaft anderer Betroffener.

Wir laden Sie ein, mit ganz unterschiedlichen Methoden, wie z.B. Meditation, Scheiben, Symbolen, Ritualen, Bewegung und selbstverständlich mit viel Platz für das Gespräch, Ihrer individuellen Trauer Raum zu geben.

Wir können Ihnen den Schmerz nicht abnehmen, aber wir können Sie ein Stück des Weges begleiten.

Begleitung: Wilfried Müller, Trauerbegleiter BVT, Supervisor; N.N.

Kursgebühr: 90,-- € (inkl. Materialkosten von 10,-- €)

Vollpension: siehe Kloster Reute

Anmeldung: Kloster Reute: https://www.kloster-reute.de/

Informationen:

Wilfried Müller, Trauerbegleiter BVT
Tel. 07121-139478
E-Mail:info@begleitung-coaching-supervision.de