Benefizkonzert

Fr, 17. Mai 2019 19:30
Weingarten, evangelische Stadtkirche , Abt-Hyllerstraße

Piccolo paradiso – die fabelhafte Welt des Violoncello piccolo

Das Violoncello hat bekanntermaßen 4 Saiten. Um 1700, zu einer Zeit, als sich die Bassinstrumente herausnahmen, wie engelsgleiche Flöten nun auch Solosonaten zu spielen, kurz nach der 'Erfindung' des Violoncellos, gab es in Frankreich und anderswo eine Zeitlang fünfsaitige Instrumente - mit einer e-Saite, einer 'Chanterelle', die hell und hoch singen konnte.

Heute firmiert dieses Instrument unter dem Namen 'Violoncello piccolo' und ist nur noch über eine Cellosuite von Bach bekannt; damals jedoch war es ein wichtiger Schritt zur Solomusik für tiefe Streicher. Im Konzert ist Musik zu hören, wie sie auf diesem Wege damals erklungen sein mag.

Es spielt das ensemble petite reprise, das sind Michel Marpert, (fünfsaitiges) Violoncello und Renate Marpert (Cembalo).

Eintritt frei, um Spenden für die Hospizarbeit wird gebeten