Koordination von ambulanten Hospizdiensten

Mo, 23. September 2019 – Fr, 27. September 2019
Bad Waldsee

für (zukünftig) verantwortliche Fachkräfte ambulanter Hospizgruppen

Hospizliche Versorgung und Sterbebegleitung von schwerkranken Menschen bekommt innerhalb und außerhalb von Hospizen und Palliativstationen eine immer größere Bedeutung. Die ambulante Hospizarbeit mit der ehrenamtlichen Sterbebegleitung gehört ins Zentrum der Netzwerke zur Betreuung sterbender Menschen. Das Engagement im Netzwerk und in den Hospizgruppen fordert von der verantwortlichen Leitung eine hohe Koordinationsleistung.

Um gute palliative Praxis qualifiziert und dauerhaft zu verwirklichen, müssen viele Faktoren zusammenspielen: Neben der Qualifikation der Einsatzleitungen oder Koordinatoren in der ambulanten Hospizgruppe besteht die Notwendigkeit klarer Strukturen und guter Organisationsmodelle, die Bereitschaft des interdisziplinären Vorgehens und der Zusammenarbeit mit ehrenamtlichen Sterbebegleitern.

Die Teilnahme an der Weiterbildung soll zu einer erfolgreichen Bewältigung der vielfältigen Aufgaben der KoordinatorIn im ambulanten Hospizdienst qualifizieren.

Inhalte:

  • Rolle und Aufgaben von Koordinatoren/innen im Hospizdienst
  • Strukturen und Organisationsmodelle
  • Rechtliche Grundlagen von §39a und §37b SGB V (SAPV): Bedeutung und Auswirkungen für ambulante Hospizdienste
  • Gewinnung, Schulung und Einsatzplanung von Ehrenamtlichen
  • Öffentlichkeitsarbeit und Finanzierung

Zielgruppe:

(zukünftige) verantwortliche Fachkräfte, Koordinatoren/innen und Einsatzleiter/innen ambulanter Hospizdienste, sowie deren Stellvertretungen. Dieses Seminar ist Voraussetzung für die Anerkennung als fachlich verantwortliche Fachkraft zur Förderung nach § 39a SGB V.

Termin und Ort:

23. – 27. September 2019, Bad Waldsee

Referenten:                                                                              

  • Verschiedene Fachkräfte aus der ambulanten Hospizarbeit
  • Kursbegleitung: Ulrike Tonn, Dipl. Sozialpädagogin, Krankenschwester, Palliative Fachkraft

Verantwortlich:

  • Ursula Schukraft, Bildungsmanagement und Hauswirtschaft

Kosten:

954 Euro Kursgebühr, inkl. Unterkunft und Verpflegung

Information und Anmeldung:

Theologie und Bildung, Birgit Rösler, Telefon 0711 1656-289, Fax 0711 1656 49-289, bildung [at] diakonie-wue [Punkt] de

Anmeldeformular - siehe Anhang (PDF)