Letzte Hilfe Kurs

Sa, 20. Oktober 2018
Dietenheim-Regglisweiler, Kloster Brandenburg

Einander beistehen am Ende des Lebens

Das Sterben eines nahestehenden Menschen macht uns als Mitmenschen oft hilflos. Früher selbstverständliches Wissen zur Sterbebegleitung ist schleichend verloren gegangen und damit auch das Zutrauen, als Mensch und als Gesellschaft Sterbenden beistehen zu können.

Sterbebegleitung ist auch in Familie und Nachbarschaft möglich und nötig: Denn die meisten Menschen möchten zuhause sterben, begleitet von vertrauten Menschen.

Im “Letzte Hilfe Kurs“ lernen Interessierte Bürgerinnen und Bürger, was sie für die ihnen Nahestehenden am Ende des Lebens tun können.

Wir vermitteln Basiswissen zu den Themen Sterben, Tod und Trauer und möchten ermutigen, sich den Menschen am Ende des Lebens und im Sterben zuzuwenden

Kursleitung:

  • Bettina Müller,  Einsatzleitung Hospizgruppe Iller-Weihung
  • Angelika Erath-Vogt,  ehrenamtliche Hospizbegleiterin

Ort: Kloster Brandenburg Iller e.V.

14. April u. 20. Oktober 2018 - ausgebucht // Zusatzangebot: 14.07.2018

Kosten: 10 €

Anmeldung unter Tel. 07347-955-0 Kloster Brandenburg oder Sozialstation Iller-Weihung Tel. 07306-96000

Zeitlicher Umfang: ca. 4 Std mit Pause, 9.00 – 13.00 Uhr

Modul 1:  Sterben gehört zum Leben

  • Wann beginnt Sterben
  • Was passiert beim Sterben
  • Woran erkenne ich, dass jemand stirbt

Modul 2:  Vorsorgen und entscheiden

  • Wie kann ich die Behandlung am Ende beeinflussen und im Voraus entscheiden?
  • Wer kann mich vertreten
  • Medizinische und ethische Entscheidungen

Modul 3:   Leiden lindern

  • Körperliche Beschwerden und Symptome und ihre Linderung
  • Psychische, soziale und spirituelle Nöte und wie ich damit umgehen kann
  • Essen und Trinken am Lebensende

Modul 4:     Abschied nehmen vom Leben

  • Abschied und Rituale
  • Wie gehen wir mit unserer eigenen Trauer um?