Seminar: Gesundheitliche Versorgungsplanung (§ 132g SGB V) – was verbirgt sich dahinter?

503-18
Stuttgart

Im Rahmen der Veranstaltung bilden die Informationen zu dem gesetzlichen Angebot der „Gesundheitliche Versorgungsplanung“ (§ 132g SGBV) den inhaltlichen Schwerpunkt. Hierbei geht es für uns darum, das „Neue“ und dessen Relevanz herauszustellen und die gesetzlichen Forderungen im HPG (§ 132g SGB V) darzulegen.
Einen weiteren Schwerpunkt bilden die mit dem gesetzlichen Angebot verbundenen Anforderungen. Hier geht es insbesondere darum, die praktischen Konsequenzen für die Qualifikation und für die Umsetzung der Gesprächsbegleitungen im Kontext der gesundheitlichen Versorgungsplanung zu konkretisieren.
Neben den formalen und strukturellen Aspekten sind die mit dem Angebot der gesundheitlichen Versorgungsplanung verbundenen ethisch-reflexionswürdigen Facetten zentraler Gegenstand der Veranstaltung und grundlegend für die gemeinsame Reflexion und Diskussion.
Wir bieten dieses Seminar aufgrund der Aktualität mit zwei Terminen an!

Termin:

  • 503-1: 26.04.18 oder 503-2: 25.10.18
  • jeweils 18:00-21:15 Uhr

Zielgruppe: Einrichtungsleitungen, Pflegedienstleitungen, KoordinatorInnen in der ambulanten Palliativversorgung, stationäre Palliativkoordinatoren/innen

Referierende/Leitung: Prof. Dr. Annette Riedel, Prof. Sonja Lehmeyer, Anne-Christin Linde, Nadine Treff

Elisabeth-Kübler-Ross-Akademie des Hospiz Stuttgart
Diemershaldenstraße 7-11, 70184 Stuttgart
Tel.: 0711 – 23741-811
E-Mail: akademie@hospiz-stuttgart.de

 

Kosten: € 65,-

Für weitere Informationen und das Programm besuchen Sie die Seiten der Elisabeth-Kübler-Ross-Akademie.