ambulante Hospizdienste

DHPV Arbeitshilfe zu Qualitätsprozessen in ambulanten Hospiz- und Palliativdiensten - 2017

Mit der vorgelegten Arbeitshilfe sollen ambulante Hospiz- und Palliativdienste ermutigt werden, sich Qualitätsfragen zu stellen. Dies betrifft insbesondere die Dienste, die nach § 39a Abs. 2 Satz 8 SGB V eine Förderung durch die Krankenkassen erhalten. – Broschüre zum Download unter http://www.dhpv.de/service_broschueren.html

HPVBW Positionspapier Qualitätsmanagement in der ambulanten Hospizarbeit - 2013

In der Mitgliederversammlung im Juni 2012 wurde der Vorstand gebeten, zu Entwicklungen Stellung zu nehmen, die die Einführung von Qualitätssicherungsprozessen oder gar Qualitätssiegeln in der ambulanten Hospizarbeit einfordern. Hospizdienste sind aus einer Bürgerbewegung heraus, ehrenamtlich verantwortet, entstanden und durch die Finanzierung durch die Kassen zu ganz eigenen Einrichtung im Gesundheitswesen geworden. Daher ist auch die Frage von Qualität und deren Darstellung in den Diensten ganz eigen zu betrachten. Lesen Sie weiter im Anhang.

DHPV-Handreichungen

Im Anhang finden Sie verschiedene Handreichungen des DHPV:

  • für Ambulante Hospizdienste: "Orientierungshilfe für Vorstände sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter". Diese Broschüre beinhaltet auch die Funktionsbeschreibung 'Hospizfachkraft im ambulanten Bereich"
  • Handreichung zur Rahmenvereinbarung ambulant - Stand 21.03.2016 (ab Seite 10 finden Sie hier auch einen Muster-Kooperationsvertrag "Krankenhaus - Hospizdienst")

Ambulante Hospizarbeit

In Baden-Württemberg finden Sie über 260 ambulante Hospizdienste, Sitzwachengruppen, Kinder- und Jugendhospizdienste. Zum großen Teil sind die Dienste über den Hospiz- und PalliativVerband Baden-Württemberg e.V. vernetzt und arbeiten in Arbeitskreisen zusammen.

Alle Hospizdienste sind eine eigenständige Einrichtung unter eigener Verwaltung - auf den Internetseiten des jeweiligen Dienstes erfahren Sie mehr über die Arbeit vor Ort.