Das NBI und seine Fallstricke – höchstmögliche Pflegegrade sichern

Weingarten

Seminar

Termine vom 04. bis 06.06.2018:

  • 1. Tag: 9.00 Uhr bis 16.00 Uhr
  • 2. Tag: 8.30 Uhr bis 15.30 Uhr
  • 3. Tag: 8.30 Uhr bis 15.30 Uhr

Teilnahmekreis:

Leitungskräfte für Pflege- und Wohnbereiche, Einrichtungsleitungen, Qualitätsmanagementbeauftragte, Mitarbeitende des Sozialdiensts, Pflegekräfte und Mitarbeitende in der stationären und ambulanten Altenhilfe und in der Behindertenhilfe, Mitarbeitende
der sozialen Betreuung, Mitarbeitende aus Beratungsstellen

Das NBI und seine Fallstricke – höchstmögliche Pflegegrade sichern

Sie halten Ihre Pflegegrade für angemessen? Es ist jedoch viel mehr möglich als gedacht! Häufig ist es gar nicht bekannt, dass nicht alle Möglichkeiten des NBI umfassend ausgeschöpft wurden, so dass die Pflegegrade, wie sich in der Praxis immer wieder zeigt, teilweise um ein bis zwei Grade zu niedrig sind! Wird dies jedoch nicht erkannt, ergibt sich auch kein Handlungsbedarf, so dass wertvolle Ressourcen über Jahre verschenkt werden! Die Folgen: unangemessene Wirtschaftlichkeit und negative Auswirkungen auf den Stellenplan – ändern Sie das! Ein Einbruch in der Pflegegradstruktur kann erfolgreich vermieden werden, wenn Sie

  • die Knackpunkte in der Begutachtung kennen
  • den Stolpersteinen konsequent vorbeugen und damit
  • die Kardinalfehler effektiv vermeiden

Mehr lesen Sie dazu unter: http://www.pflege-fortbildung.com/… und
http://www.pflege-fortbildung.com/…

Seminarinhalte:

  • der Pflegebedürftigkeitsbegriff und die fünf Pflegegrade, § § 14 , 15 SGB XI
  • das Neue Begutachtungs-Instrument (NBI) und seine Fallstricke
  • die sechs Module der Pflegebedürftigkeit – wo lauern die größten Stolpersteine?
  • häufige Probleme in der Praxis, die zu unangemessenen Pflegegraden führen können – erfolgreiche Lösungen sicherstellen
  • die drei Kardinalfehler erfolgreich vermeiden
  • optimale Vorbereitung auf Begutachtungen – worauf kommt es an?
  • praktische Übungen: Erarbeitung einer Begutachtungsvorbereitung am „eigenen“ Kunden inklusive der Thematisierung zu erwartender Problematiken in der Begutachtung und Lösungsmöglichkeiten

Seminarleitung:

Nicole Franke, Aichstetten, Altenpflegerin und Lehrerin für Pflegeberufe, selbstständige Dozentin für Fort- und Weiterbildung, Beraterin, Auditorin und Qualitätsmanagerin, Fachkraft für Arbeitssicherheit, Autorin der Fachbücher „NBA und Pflegegrade“ und „Pflegegrade und die neuen Begutachtungs-Richtlinien“, Autorin der Artikelreihe „NBI und Pflegegrade“ CAREkonkret, Vincentz Network, Autorin des Dossiers „Neue Pflegegrade“, Vincentz Network, gerichtliche Sachverständige (§§ 14, 15 SGB XI) http://www.pflege-fortbildung.com

Programmverantwortung:

Dr. Thomas König M.A. Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart

Seminarkosten:

  • Seminarbeitrag inkl. Verpflegung und Übernachtung im EZ 300,00 €
  • Seminarbeitrag inkl. Verpflegung 210,00 €

Anmeldung und Rückfragen:

Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart
Tagungshaus Weingarten
Assistenz: Isolde Frank
Kirchplatz 7, 88250 Weingarten
Tel.: +49 751 5686-413; Fax: +49 751 5686-222
E-Mail: frank@akademie-rs.de

Weitere Informationen und einen Anmeldeabschnitt finden Sie im Programm anbei.

Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart, Tagungshaus Weingarten