Wein und Poesie fürs Hospiz

Nagold

Den Namen Roland Buckenmaier verbindet man in Nagold seit fast 30 Jahren mit der Lokalzeitung. Weitgehend im Verborgenen - bis auf einen Auftritt bei der Nagolder Weinrede - blieb eine andere Passion des 58-Jährigen: die Poesie.

Am Aschermittwoch. 14. Februar, wird er um 20 Uhr im Rahmen der Jakobiner-Reihe in der Nagolder Moste beim Hennenest ab 20 Uhr durch die Welt der Dichtkunst führen: von Heinrich Heine über die Klassiker von Schiller und Goethe bis hin zu Sebastian Blau - samt eigenen schwäbischen Adaptionen mit Nagolder Lokalkolorit.
Ausgeschenkt wird dazu Württemberger Wein.

Der komplette Erlös des Abends kommt dem Nagolder Hospiz St. Michael zugute.