Medien

In diesem Bereich finden Sie Bücher und Filme, die sich in irgendeiner Weise mit der Hospizarbeit oder verwandten Themen beschäftigen. Die vorgestellten Medien wurden von HospizmitarbeiterInnen zusammengestellt und zum großen Teil mit einer persönlichen Rezension versehen.

Die Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit aller am Markt befindlichen Medien zum Thema Hospizarbeit.


Anzeige von 1 - 15 von insgesamt 110 Einträgen.
Beschreibung
21.11.2017
DHPV Logo
DHPV

Memento mori

DHPV-Filme zum Thema Sterben und Endlichkeit

Tod und Sterben werden gerne verdrängt. Dabei ist nichts so sicher wie die Tatsache, dass jede/r von uns sterben wird. Früher oder später. Manchmal schon sehr jung. Immer öfter sehr alt. Auch dann, wenn wir uns ein Leben lang fit halten. Der DHPV hat - ganz in der Tradition des "menento mori" - drei kurze Filme produziert, die zum Nachdenken und zum Gespräch einladen wollen. Alle Filme sind zu sehen unter https://www.youtube.com/channel/UC…

Alle Infos anzeigen…
14.11.2017
Heller, Andreas; Schuchter, Patrick

Sorgekunst

Mutbüchlein für das Lebensende

In Gesellschaften des langen Lebens braucht es Mut, das Leben bis zuletzt anzunehmen. Die Lektüre dieses Büchleins erfordert Mut und soll Mut zurückgeben, um das alltägliche Leben im Jetzt vom Ende her zu betrachten. Die antike Philosophie war der Überzeugung: Dieser Mut ist notwendig, um das Denken klarer zu machen. Was sind die Möglichkeiten des Glücks? Wie lässt sich Vertrauen zu Mitmenschen aufbauen?

Alle Infos anzeigen…
03.08.2017
Hillmann, Thorsten; Globisch, Marcel

Kinder- und Jugendhospizarbeit in der Praxis

Die Autor/innen: Thorsten Hillmann, Marcel Globisch unter Mitarbeit von Jens Schneider, Caroline Schirrmacher-Behler, Sandra Schopen und Silvia Khodaverdi

Die Kinder- und Jugendhospizarbeit ist in Deutschland ein wichtiger Pfeiler im Unterstützungssystem für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene mit lebensverkürzenden Erkrankungen und ihren Familien, jeweils ausgehend von ihren individuellen Bedürfnissen. Alle Infos anzeigen…

19.05.2017
Heller, Andreas; Pleschberger, Sabine; Fink, Michaela; Gronemeyer, Reimer

Die Geschichte der Hospizbewegung in Deutschland

2. Auflage

„Es ist die Geschichte eines breiten Stroms von Humanität und Solidarität.“
Heller, Pleschberger

Die Würde des Menschen ist unantastbar.
(Artikel 1, deutsches Grundgesetz)

Alle Infos anzeigen…
26.04.2017
Besser geht immer - QuinK
Deutscher Hospiz- und PalliativVerband e.V.

QuinK: Film zur gemeinsamen Weiterentwicklung der Kinder- und Jugendhospizarbeit

Der Film lädt zur Arbeit mit dem Qualitätsindex für Kinder- und Jugendhospizarbeit (QuinK) ein. Er entstand in Zusammenarbeit des Deutsche Hospiz- und PalliativVerbandes (DHPV) mit Unterstützung der Deutsche KinderhospizSTIFTUNG (DKHS) und wurde im April 2016 das erste Mal der Öffentlichkeit vorgestellt. Marcel Globisch, Vorstandsmitglied des DHPV: „Der QuinK ist Ergebnis eines intensiven Prozesses. Wie der Film am Beispiel Unna zeigt, ist er hervorragend geeignet, die eigene Arbeit weiterzuentwickeln. Auch wenn es schon sehr gut läuft, Luft nach oben ist immer. Alle Infos anzeigen…

18.04.2017

Schwester Weiß

Deutschland 2015 / Spielfilm / 97 Minuten / Regie: Dennis Todorović - Info zum Film unter http://wfilm.de/schwester-weiss/

Alle Infos anzeigen…
08.02.2017
Renz, Monika

Hinübergehen

Was beim Sterben geschieht. Annäherungen an letzte Wahrheiten unseres Lebens

Eine Pionierarbeit der Sterbeforschung und ein Fundus an Material, um Menschen im Sterbeprozess besser zu verstehen und zu begleiten. Prof. Pim van Lommel, Kardiologe, Autor "Endloses Bewusstsein" Was kommt auf uns zu, wenn wir die letzte Schwelle überschreiten? Was erfahren Sterbende, und was können wir von ihnen lernen? Monika Renz fasst ihre Erfahrungen und Einsichten aus 17 Jahren der Sterbebegleitung zusammen: klar, sensibel und überraschend. Alle Infos anzeigen…
14.11.2016
Geschichten vom Leben und Sterben
AK Sterben und Leben Bad Cannstatt

Und draussen steht der Tod

Geschichten vom Leben und Sterben

Dieses Buch der Geschichten vom Leben und Sterben wurde ein Schatz an Erzählungen von Begegnungen des Friedens, der Klärungen, des Abschieds und des Leids. Immer wieder zeigten sich auch kleine Lichtblicke und humorvolle Momente. Diese Sammlung von Erfahrungen zeigt eindrücklich und fühlbar wie vielschichtig, vielseitig und unterschiedlich die Situationen und Begegnungen in der Hospizarbeit sind. Es wurde uns klar: Es gibt nicht „das Begleiten“ von Sterbenden. Es ist ein Einlassen auf jeden Moment im Jetzt, mit diesem Menschen, in dieser Situation, an diesem Bett. Alle Infos anzeigen…

12.01.2016 Dreiner, Monika; Weber, Thomas

Broschüre: "Trauma – Was tun? Informationen für akut betroffene Menschen und deren Angehörige"

Text von Dipl.-Psych. Monika Dreiner und Dipl.-Psych. Thomas Weber

Die 22-seitige Informationsbroschüre entstand aufgrund konkreter Nachfragen erwachsener Betroffener und deren Angehöriger nach dem Erscheinen der „Kinder- und Jugend-Broschüre“ von Monika Dreiner. Sie ist als Hilfe zur Bewältigung des Alltags nach einem traumatischen Ereignis gedacht, um sich in der neuen, plötzlich eingetretenen Ausnahmesituation besser zurecht zu finden. Auch soll sie Außenstehenden, z.B. Angehörigen helfen, ein besseres Verständnis für ihr Gegenüber aufzubringen. Alle Infos anzeigen…

12.01.2016
Informationen für Angehörige und Helfer traumatisierter Kinder / Jugendlicher
Dreiner, Monika

Broschüre: "Trauma – Was tun? Informationen für Angehörige und Helfer traumatisierter Kinder / Jugendlicher”

„Grundsätzlich gilt: Wird ein Kind traumatisiert, ist die ganze Familie betroffen, auch wenn nicht alle Familienmitglieder die belastende Situation erlebt haben.”

Im Laufe unserer Arbeit mit traumatisierten Kindern, Jugendlichen und deren Eltern kam immer wieder die Frage nach schriftlichen Informationen auf. Die Eltern wünschten sich etwas, das sie in Ruhe zu Hause durchlesen können. Mit diesem 19-seitigen Ratgeber soll die Lücke nun gefüllt werden.

Alle Infos anzeigen…
07.01.2016
Trauer und Trauma
Shah, Hanne ; Weber, Thomas

Trauer und Trauma

Die Hilflosigkeit der Betroffenen und der Helfer und warum es so schwer ist, die jeweils andere Seite zu verstehen

Hanne Shah und Thomas Weber beraten und unterstützen seit vielen Jahren Trauernde und Traumatisierte sowie die Personen, die Trauernde und Traumatisierte beruflich, ehrenamtlich oder in anderer Funktion begleiten: Psychologen, Therapeuten, Theologen, Notfallseelsorger, Ersthelfer, Mitarbeiter von Beratungsstellen, Hospiz-Mitarbeiter, aber auch interessierte Freunde und Bekannte von Betroffenen.

In ihrem Buch für die „Fachleute des Helfens” kommen beide Seiten zu Wort:

Alle Infos anzeigen…
07.01.2016

Informationsfilm über ambulante Hospizarbeit

Ehrenamtliches Filmprojekt stellt die ambulante Hospizarbeit in Deutschland vor

Dieser Film ist 2014 durch ehrenamtliches Engagement entstanden und informiert über die ambulante Hospizarbeit in Deutschland. Für weitere Fragen rund um die Hospizarbeit wenden Sie sich an eine Hospizeinrichtung in Ihrer Nähe. Die Adressen dazu finden Sie hier:

Alle Infos anzeigen…
07.01.2016

Das kann Hospizarbeit!

Ein Erklärfilm

Die aktuelle Diskussion um Sterbehilfe und Beihilfe zum Suizid zeigt, dass es nach wie vor Informations- und Aufklärungsbedarf zum Thema Hospiz- und Palliativarbeit gibt.

Alle Infos anzeigen…
29.12.2015
Schmerzmanagement und -pflege bei Demenz
Maier, Rosmarie; Mayer, Petra

Der vergessene Schmerz

Schmerzmanagement und -pflege bei Demenz

Wenn Menschen mit Demenz an Schmerzen leiden

Menschen mit Demenz können nicht mehr klar ausdrücken, dass sie Schmerzen haben. Schreien, Schlagen, Widerstand gegen Pflegehandlungen können Anzeichen sein. Wie erkennt man, ob ein Demenzpatient Schmerzen hat? Wie kann man die Schmerzen bekämpfen? Das Buch stellt Methoden zur Schmerzerfassung vor. Es gibt hilfreiche Tipps für eine sinnvolle Schmerzdokumentation. Neben der medikamentösen Therapie werden u.a. Bäder, Einreibungen, Basale Stimulation und das validierende Gespräch beschrieben. Alle Infos anzeigen…

27.11.2015
Luzie in Lübeck – Eine besondere Geschichte für Kinder
Geiger, Ulrike

Luzie in Lübeck – Eine besondere Geschichte für Kinder

Lucia Jannsen, genannt Luzie,  kann sich nicht wirklich auf die beginnenden Ferien freuen. Ihre beste Freundin fährt für drei Wochen weg, wie fast alle anderen Kinder aus ihrer Klasse. Nur der dicke Gregor bleibt in Lübeck – und den kann sie nicht leiden. Soll sie etwa mit ihm ihren elften Geburtstag feiern? Niemals!

Alle Infos anzeigen…