Konfigurationsbeispiel Outlook Express 6.0

 


Eingabe des Namens

In diesem Beispiel werden die Daten aus dem Beispiel E-Mail benutzt.

Nach dem Start von Outlook Express 6.x wählen Sie "Extra | Konten ...". In der daraufhin erscheinenden Dialogbox wählen Sie bitte "Hinzufügen E-Mail". Dadurch wird der Assistent zum Einrichten von E-Mail-Adressen aufgerufen. In der ersten Dialogansicht geben Sie bitte einen Namen an, unter dem Sie den E-Mail-Zugang zukünftig führen wollen.



Eingabe der E-Mail-Adresse

Nach Klick auf "Weiter" geben Sie bitte Ihre E-Mailadresse ein.



Posteingangs- und Postausgangsserver eingeben

Nach einem weiteren Klick auf "Weiter" werden Sie aufgefordert, den Namen des Posteingangsservers und den Namen des Postausgangsservers anzugeben



Konto-/Benutzername (POP3) und Kennwort/Passwort eingeben

Nach einem erneuten Klick auf "Weiter" können Sie nun "Kontoname" (das ist der Benutzername POP3) und das Passwort angeben.

Anschließend, nach einem letzten Klick auf "Weiter" und "Fertig stellen" ist der Assistent beendet. Nun müssen noch ein paar Korrekturen am gerade hergestellten E-Mail-Konto durchgeführt werden.


Korrekturen am E-Mail-Konto

Nachdem das E-Mail-Konto nun mit Hilfe des Assistenten rudimentär eingerichtet ist, müssen noch ein paar Anpassungen gemacht werden. Sie betreffen den Postausgangsserver (SMTP). Rufen Sie bitte im Outlook Express mit "Extra | Konten ..." die Dialogbox "Internetkonten" auf (sofern sie nicht noch von den vorigen Aktionen her geöffnet ist).

Klicken Sie das neu angelegte Konto an und klicken Sie dann den Knopt "Eigenschaften". Die daraufhin erscheinende Dialogbox hat am oberen Rand mehrere Karteireiter. Bitte wählen Sie den Eintrag "Server" (siehe nebenstehendes Bild).

Im unteren Drittel dieses Dialog setzen Sie bitte das Häkchen vor dem Punkt "Postausgangsserver: Server erfordert Authentifizierung" (rote Umrandung im nebenstehenden Bild). Anschließend drücken Sie bitte den daneben liegenden Knopf mit der Beschriftung "Einstellungen..." (grüne Umrandung).



Daten für den Postausgangsserver eintragen

In diesem Dialog werden nun die Zugangsdaten für den Zugriff auf den Postausgangsserver (SMTP) eingetragen. Dazu muss zunächst der Radioknopf mit der Beschriftung "Anmeldung mit" (roter Pfeil) angeklickt werden. Anschließend werden in den darauf editierbar geschalteten Felder "Kontoname" der Benutzername (SMTP) (Achtung: diesmal mit angehängtem "@email"!) sowie das Passwort eingetragen.

Nach Bestätigung des Dialogs und Schließen aller übrigen Dialoge sollte einem E-Mail-Empfang und -Versand nichts mehr im Wege stehen.



Port-Nummer für smtp-Versand einstellen

Voreingestellt ist für den smtp-Versand normalerweise der Port 25. Da dieser Port aber von (fast) allen Mailservern als Kontaktport benutzt wird, ist er sehr stark frequentiert. Es kann bei hoher Last durchaus vorkommen, dass eine Verbindung mit dem smtp-Server verweigert wird und man es später noch einmal versuchen muss.

Nutzen Sie daher möglichst den alternativen SMTP Port 587. Über diesen Port darf nur gesendet werden, wenn SMTP-Authentifizierung eingeschaltet ist.,Daher muss man sich diesen Port nicht mit den zig Millionen SPAM Servern teilen. Die notwendige Einstellung entnehmen Sie bitte dem nebenstehenden Dialogbild.