DHPV: Hospizliches Ehrenamt neu denken

  • HPVBW
  • Ehrenamt
  • DHPV

Zum Tag des Ehrenamtes dankt der Deutsche Hospiz- und PalliativVerband (DHPV) allen ehrenamtlich in der Hospizarbeit Engagierten. Auch in Zukunft bleibt das hospizliche Ehrenamt unerlässlich.

Berlin, 4. Dezember 2017. „Zum Tag des Ehrenamtes am 5. Dezember danken wir allen Ehrenamtlichen, die durch ihr Engagement sterbende Menschen und ihre Angehörigen in Deutschland unterstützen. Sie stehen für die Solidarität mit Menschen in einer existenziellen Lebenskrise und die Bereitschaft, einen Beitrag zu einem würdevollen Lebensende und Sterben zu leisten“, so Prof. Winfried Hardinghaus, Vorsitzender des Deutschen Hospiz- und PalliativVerbands.
„Schon das Entstehen der ersten Hospizinitiativen in den 1980iger Jahren verdankte sich dem ehrenamtlichen Engagement von zahlreichen Bürgerinnen und Bürgern. Von den Anfängen bis heute sind sie Garant für eine Begleitung, die sich nach den Wünschen und Bedürfnissen der schwerstkranken und sterbenden Menschen richtet und somit den hospizlichen und palliativen Ansprüchen gerecht wird“, so Benno Bolze, Geschäftsführer des DHPV.
Seither hat sich das Ehrenamt gesamtgesellschaftlich und auch über die Grenzen Deutschlands hinaus stark gewandelt. Um den neuen Herausforderungen zu begegnen, führt der DHPV zurzeit das Forschungsprojekt „Ehrenamtlichkeit und bürgerschaftliches Engagement in der Hospizarbeit – Merkmale, Entwicklungen und Zukunftsperspektiven“ durch. Das Projekt, dessen Ergebnisse Mitte 2018 vorliegen, soll ein tragfähiges empirisches Fundament für die Weiterentwicklung der ehrenamtlichen Hospizpraxis und Hospizkultur zur Verfügung stellen.

Auch auf europäischer Ebene engagiert sich der DHPV für die Weiterentwicklung und Stärkung des Ehrenamtes, etwa durch die Unterstützung der Madrid Charta 2017 zum Ehrenamt in Hospiz und Palliative Care. Die Charta, die unter dem Titel „Voice of Volunteering“ im Mai dieses Jahres von der Europäischen Gesellschaft für Palliative Care (EAPC) präsentiert wurde, will das Ehrenamt in den vielfältigen Aspekten und der eigenen Rolle stärken und ruft alle auf, den wichtigen Beitrag der ehrenamtlich Tätigen vom begleitenden Da-Sein bis zu organisatorischen Tätigkeiten anzuerkennen und den Einsatz in der Begleitung von Menschen zu fördern.

  • Informationen zum Forschungsprojekt. (Link)
  • Informationen zur Charta „Voice of Volunteering“. (Link)

Der Deutsche Hospiz- und PalliativVerband e.V. (DHPV) ist seit 1992 die bundesweite Interessenvertretung der Hospizbewegung sowie zahlreicher Hospiz- und Palliativeinrichtungen in Deutschland. Als Dachverband der überregionalen Verbände und Organisationen der Hospiz- und Palliativarbeit sowie als selbstverständlicher Partner im Gesundheitswesen und in der Politik steht er für über 1100 Hospiz- und Palliativdienste und -einrichtungen, in denen sich mehr als 100.000 Menschen ehrenamtlich, bürgerschaftlich und hauptamtlich engagieren.

Deutscher Hospiz- und PalliativVerband
Aachener Str. 5
10713 Berlin
Tel.: 030 82 00 758 17
Fax: 030 82 00 758 13
Mail: a.hoerschelmann@dhpv.de
Internet: www.dhpv.de