22. Mitgliederversammlung des Hospiz- und PalliativVerband Baden-Württemberg e. V.

  • HPVBW

Am 4. Mai 2017 fand auf Einladung der Stadt Karlsruhe im dortigen Rathaus die 22. Mitgliederversammlung des Hospiz- und PalliativVerband Baden-Württemberg e. V. statt. Nach einem Grußwort des Bürgermeisters Klaus Stapf begrüßte die Vorsitzende Susanne Kränzle die Mitglieder aus den ambulanten und stationären Hospizen des Landes. Bürgermeister Klaus Stapf unterzeichnete stellvertretend für die Stadt Karlsruhe die Charta zur Betreuung schwerstkranker und sterbender Menschen in Deutschland. Ein Hauptpunkt auf der Tagesordnung waren die turnusgemäßen Neuwahlen des Vorstands. Fast alle bisherigen Mitglieder des Vorstands traten wieder zur Wahl an. So wurden in ihrem Amt als geschäftsführende Vorstandsmitglieder bestätigt: Susanne Kränzle (Hospiz Esslingen) als Vorsitzende, Sabine Horn (Hospizinitiative Ludwigsburg e. V.) als 1. Stellvertretende Vorsitzende und Frank Schöberl (Hospiz Louise, Heidelberg) als 2. Stellvertretender Vorsitzender. Als Schatzmeisterin wurde wiedergewählt: Helga Eckermann (Hospiz Esslingen), die neue Schriftführerin ist Kirsten Allgayer (Kinder- und Jugendhospizdienst Sternentraum, Backnang). Als Beisitzerinnen sind erneut Dr. Christine Pfeffer (Hospiz Stuttgart), Silvia Ulbrich-Bierig (Ambulanter Hospizdienst Reutlingen e. V.) und Ute Epple (Trägerverein Hospiz Bietigheim-Bissingen e. V.) gewählt worden. Neu im Vorstand als Beisitzerin ist Helena Gareis (Hospizverein Offenburg e. V.).

Aus dem Vorstand ausgeschieden ist Christine Ettwein-Friehs (Hospiz in Karlsruhe), die zwei Legislaturperioden ihre Erfahrung und Expertise einbrachte und mit großem Dank für ihr Engagement verabschiedet wurde.

Nachmittags fanden Arbeitsgruppen zu drei aktuellen Themenbereichen der Hospizarbeit statt. Susanne Kränzle bedankte sich am Ende der Mitgliederversammlung bei allen Anwesenden für ihr Kommen und das große Vertrauen in die Arbeit des Vorstandes.

Galerie